News

SPORT

Aich/Dob erreichte Finale des MEVZA-Cups

17.03.2019
LH Kaiser gratuliert zum Erreichen des Finales - "Starke Turnierleistung des gesamten Teams"


Klagenfurt (LPD). Im Finale des MEVZA-Final-Four mussten sich die Volleyballherren von SK Posojilnica Aich/Dob gestern, Samstag, gegen den ACH Volley Ljubljana mit 0:3 in Sätzen geschlagen geben. Das Erreichen des Finales gilt trotzdem als starker Erfolg der Spieler rund um Trainer Matjaz Hafner und Sportdirektor Martin Micheu.

In der JUFA-Arena in Bleiburg/Pliberk und im Beisein von Landeshauptmann und Sportreferent Peter Kaiser sowie Landessportdirektor Arno Arthofer erwies sich der slowenische Meister in diesem Jahr als zu starker Gegner. Nichtsdestotrotz gratulierte Kaiser dem gesamten Team des SK Posojilnica Aich/Dob zu einer starken Leistung im Verlauf der mitteleuropäischen Volleyball-Liga. "Ich möchte allen Spielern und dem gesamten Team des SK Aich/Dob trotz allem herzlich zu den gezeigten Leistungen gratulieren. Auch wenn es am Ende nicht ganz für den Titelgewinn gereicht hat, so muss niemand den Kopf hängen lassen. Ich bin mir sicher, dass sich Aich/Dob auch in der österreichischen Meisterschaft sehr gut schlagen wird. Es werden noch viele weitere Erfolge kommen", so Kaiser, der den anwesenden Fans in der Halle dankte. "Die Stimmung und Unterstützung in Bleiburg ist immer wieder großartig und die Begeisterung für den Volleyballsport in Kärnten ist ungebrochen", so der Landeshauptmann.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Fabian Rauber
Fotohinweis: SK Posojilnica Aich/Dob