News

POLITIK

Görtschitztalfonds unterstützt touristisches Digitalisierungsprojekt

22.03.2019
LH Kaiser, LR Fellner und LR Zafoschnig: Gemeinsam Perspektiven für das Görtschitztal und seine Bevölkerung schaffen


Klagenfurt (LPD). Für die Zukunftsentwicklung des Görtschitztales soll am kommenden Dienstag in der Regierungssitzung wieder ein Projekt beschlossen werden. Diesmal geht es um die Digitalisierung von Dienstleistungsbetrieben insbesondere im Tourismus. Zehn Förderungsanträge aus touristischen, aber auch gewerblichen und landwirtschaftlichen Betrieben liegen in diesem Rahmen vor. Landeshauptmann Peter Kaiser, Gemeindelandesrat Daniel Fellner und Tourismuslandesrat Ulrich Zafoschnig geben heute, Freitag, bekannt, dass es dafür aus dem Görtschitztalfonds insgesamt 63.906 Euro geben wird.

"Durch konsequente, transparente, professionelle Arbeit sowie in breiter Gemeinsamkeit hat das Görtschitztal nach der Causa HCB wieder Zukunft erlangt. Die über den Görtschitztalfonds unterstützten Projekte zeigen eindrucksvoll, welches großartige Potential in der Region steckt", betont der Landeshauptmann. Er dankt allen Verantwortlichen und insbesondere dem Zukunftskomitee Görtschitztal.

"Ich freue mich sehr darüber, dass wir nunmehr weitere Projekte in den Görtschitztaler Gemeinden unterstützen können. Das Thema Digitalisierung ist ein wichtiges für ganz Kärnten und auch in diesem Fall unerlässlich für eine weitere positive Entwicklung sowie ein verstärktes virtuelles ‚Sichtbarmachen‘ der Region. An dieser Stelle möchte ich noch einmal betonen, wie wichtig die Einigung mit der Firma Wietersdorfer und die daraus resultierende Aufstockung des Görtschitztalfonds war und ist", sagt Landesrat Fellner.

"Jede Investition in die Digitalisierung unserer Tourismus-Betriebe ist eine Investition in die Zukunft. Heute ist die online-Buchbarkeit Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg unserer Betriebe, denn der Gast sucht und bucht vorwiegend online. Mit diesen Mitteln stärken wir die Görtschitztaler Betriebe, weil wir ihre Präsenz am digitalen Markt sichern", so Tourismuslandesrat Zafoschnig.

Ziel des Görtschitztaler Digitalisierungsprojektes ist es, Betriebe durch neu adaptierte Homepages, die Verbesserung digitaler Medien für die Kommunikation (Online-Buchungen), sowie WLAN-Einrichtungen zu unterstützen. Außerdem soll für drei zukünftige Genusshütten an zentralen Plätzen in der Norischen Region ein Überwachungssystem errichtet werden. Angebote für die Umsetzung wurden überwiegend bei Anbietern aus der Region bzw. aus Kärnten eingeholt.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser/LR Fellner/LR Zafoschnig
Redaktion: Markus Böhm