News

LOKAL

Feldkirchen als Mittelpunkt der "Urban Dance Szene"

25.03.2019
LR.in Schaar unterstützte größtes Breakdanke- und Hip Hop-Festival Kärntens - Tänzerinnen und Tänzer aus ganz Europa beim "Carinthian-X-Break"


Klagenfurt (LPD). "Carinthian-X-Break" ist seit 2012 die größte und erfolgreichste urbane Tanzveranstaltung in Kärnten. Am Wochenende ging das internationale Festival zum sechsten Mal mit zahlreichen "Battles" und Workshops über die Bühne. Vom kultur-forum-amthof zusammen mit der Kärntner Tanzcrew Funky Monkez wurde es organisiert und von Landesjugendreferentin LR.in Sara Schaar unterstützt. "Tänzerinnen und Tänzer aus ganz Europa, darunter auch zahlreiche regionale und nationale Nachwuchs-Tänzerinnen und -tänzer zeigten ihr Können", so Schaar. Sie mischte sich bei den Wettbewerben am Samstag unter die 250 Zuseherinnen und Zuseher und konnte die Moves der rund 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer live mitverfolgen. "Die Stimmung war fantastisch", zeigte sich die Jugendreferentin "vom Spirit und grenzenlosen Miteinander sowie von der großartigen Kulisse im Amthof und auf den Plätzen der Tiebelstadt" begeistert.

"Mit solchen Events gibt Kärntens Jugendkultur ein kräftiges Zeichen von sich. Das Interesse an der Breakdance- und Hip Hop-Kultur, die aus Amerika nach Europa gekommen ist, ist in den letzten Jahren auch bei uns stark gestiegen. Das bestätigen Kärntens Tanzschulen, die Kurse in diesen Bereichen anbieten", so Schaar. "Als Jugendreferentin freut es mich, wenn sich junge Menschen für diese kreative Art von Freizeitgestaltung begeistern, denn es geht um Bewegung, ein positives Körpergefühl und die Stärkung des Selbstbewusstseins. Auch das Gemeinschaftsgefühl wird gefestigt, da die Kinder und Jugendlichen von- und miteinander lernen - egal aus welchem Land sie kommen und welche Sprache sie sprechen. Jugendliche aus ganz Europa begegnen sich auf einer offenen, vorurteilsfreien Ebene. Tanzen verbindet Nationalitäten und Kulturen", so Schaar.

Als Rahmenprogramm wurden auch bei der diesjährigen "Carinthian-X-Break"-Ausgabe Hip Hop- und Breaking-Tanzworkshops mit bekannten internationalen Professionals geboten. Zahlreiche Kinder und Jugendliche ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen, sich mit den erfahrenen Tänzerinnen und Tänzern auszutauschen, neue Moves zu lernen und sich Inputs und Motivation für das eigene Training zu holen. Zirka 60 Workshop-Teilnehmer wurden von Maximus von der Mad State Crew (Ukraine), Lockalita von den Fusion Lockers (Österreich und Italien) sowie Red Bull BC One All Star BBoy Ronnie (USA) unterrichtet.

Die diesjährigen Siegerinnen und Sieger: 1 gegen 1 breaking: Sinamaria Ajdour (Innsbruck); 4 gegen 4 all styles kids: Felix Draxl, Elias Thurner, Sarah Unterrieder, Michelle Kerschbaumer (Funky Monkez Crew, Villach); 2 gegen 2 mixed style: Enoch Ansah Acquah, Roland Wieser (Hakuna Matata Crew, Tirol)

Rückfragehinweis: Büro LR.in Schaar
Redaktion: Pinter/Böhm
Fotohinweis: Büro LR.in Schaar