News

LOKAL

Luka Ljubas ist Wiener Philharmoniker

29.03.2019
LH Kaiser gratuliert dem Absolventen des Kärntner Landeskonservatoriums zu herausragendem Erfolg - Großartige Anerkennung für sein Talent und Kärntens Musikausbildung


Klagenfurt (LPD). Nun ist es offiziell: Luka Ljubas, Absolvent des Kärntner Landeskonservatoriums, ist Wiener Philharmonischer Geiger. Er hat beim Vorspiel für eine vierte Konzertmeisterstelle den zweiten Platz erreicht und die Jury so begeistert, dass man ihm eine Tutti-Stelle angeboten hat. Damit ist er nun vertragliches Mitglied der Wiener Philharmoniker. Bildungs- und Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratuliert heute, Freitag, sehr herzlich im Namen des Landes Kärnten.

"Das ist nicht nur für den jungen Geiger, sondern auch für Kärnten und seine Musikausbildung ein sensationeller Erfolg, denn die Streicherpositionen sind bei den Wiener Philharmonikern extrem hart und international umkämpft", sagt der Landeshauptmann. Besonders hervorgehoben hat der Kulturreferent ebenfalls Brian Finlayson, der seit 1990 am Kärntner Landeskonservatorium (Konse) eine Ausbildungsklasse für Geige und Kammermusik (Streichquartett) leitet. Finlayson habe Ljubas, der von 2006 bis 2015 in seiner Klasse war, sehr sensibel und konsequent gefördert. "Der Erfolg des 23-jährigen Kärntner Musikers ist sowohl seiner großartigen Musikausbildung in Kärnten, aber auch seiner Familie geschuldet. Seine Eltern sind ebenfalls herausragende Musiker, der Vater ist Geiger im Stadttheater, die Mutter Pianistin", betont Kaiser.

Der Bildungsreferent verwies in diesem Zusammenhang auf die bedeutende Veränderung im Bereich der Musikausbildung in Kärnten: "Mit dem Wintersemester 2019/20 soll das derzeitige Landeskonservatorium, den abgeschlossenen Akkreditierungsprozess vorausgesetzt, zur ‚Gustav Mahler Privatuniversität für Musik‘ aufgewertet werden. Damit kann die bisherige Erfolgsgeschichte des Konse weitergeschrieben und es den Absolventinnen und Absolventen endlich auch möglich werden, ihre akademische Reife in Kärnten abzuschließen."

Die Vorbereitungsarbeiten würden auf Hochtourenlaufen, so werde aktuell, das derzeit am Konse bestehende Ausbildungsangebot für die geplante Privatuniversität um das neue Begabungsförderungsprogramm "Exzellenzcluster Musik" erweitert. Die Begabungsförderung werde auch an der "Gustav Mahler Privatuniversität" ein wesentlicher Teil des Bildungskonzepts sein. "Das Finden und Fördern von Begabungen ist ein zentraler Eckpfeiler jeder musikalischen Ausbildung. Dieses, gemeinsam mit den Musikschulen des Landes Kärnten, ausgearbeitete neue Begabungsförderungsprogramm wird zukünftig einen optimalen Unterrichtsrahmen für unsere jungen Talente setzen", so Kaiser.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig