News

LOKAL

Welt-Autismustag: Bewusstsein schaffen für rund 5.600 Menschen in Kärnten

01.04.2019
LHStv.in Prettner appelliert für Sensibilisierung und die Stärken der Betroffenen - Im Sommer eröffnet Autismuszentrum in Waiern


 

 

 

 

Klagenfurt (LPD). Im Jahr 2008 wurde der Welt-Autismustag von der UN eingeführt - mit dem Ziel, das Bewusstsein für und die Akzeptanz von Menschen mit Autismus weltweit zu steigern. "In Kärnten leben rund 5.600 Menschen, die von Autismus betroffen sind - die einen in einer milden, die anderen in einer ausgeprägteren Form", informiert Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner. Gerade die Ausprägung der Erkrankung mache Autismus aus - "im Grunde äußert sich Autismus bei jedem Betroffenen anders. Er ist individuell höchst unterschiedlich." Grundsätzlich differenziert man zwischen zwei Formen, dem frühkindlichen Autismus und dem Aspergersyndrom. Letztere Form wird sehr oft erst im Erwachsenenalter diagnostiziert, äußert sich also in einer schwächeren Art.

Meistens werde Autismus begleitet von einem Spezialinteresse oder einer besonderen Begabung. "Es kommt nicht von ungefähr, dass internationale Konzerne mittlerweile auf Autisten zurückgreifen, eben weil sie eine Hochbegabung aufweisen. Leider ist das aber nach wie die Ausnahme. Viele Unternehmen zahlen lieber eine Strafe, als Menschen mit Behinderung aufzunehmen", weiß Prettner. Sie wirbt gemeinsam mit Interessensvertretungen und dem Projekt "Zero Project" für mehr Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung - "um Schritt für Schritt dorthin zu kommen, wo es normal ist, verschieden zu sein", so Prettner.

In Kärnten wird heuer im Sommer das Autistenzentrum in Waiern eröffnet: 20 Wohn- und zwölf Beschäftigungsplätze für Menschen im Autismus-Spektrum wurden hier von der Diakonie geschaffen. Die Investitionssumme belief sich auf 4,9 Millionen Euro, wobei 2,2 Millionen vom Land Kärnten als Darlehen gewährt wurden. "Mit der neuen Wohn- und Tagesstruktur können Betroffene auf einer Nettofläche von 2400 Quadratmetern optimal begleitet und betreut werden", so Prettner.

Um sich über Autismus, Hilfsorganisationen, Betreuungen und Projekte zu informieren, verweist die Gesundheitsreferentin auf eine Veranstaltung der Diakonie: Morgen von 10 bis 15 Uhr wird der Alte Platz in Klagenfurt ganz im Zeichen des Welt-Autismustages stehen.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Sternig