News

SPORT

ÖFB-Cupfinale: Wörtherseestadion steht bereit

08.04.2019
Sportreferent LH Kaiser und Vizebürgermeister Pfeiler erneuern Einladung an ÖFB, das diesjährige Cupfinale zwischen Salzburg und Rapid Wien im Wörthersee-Stadion auszutragen


Klagenfurt (LPD). Das Finale des österreichischen Fußball-Cups zwischen Red Bull Salzburg und Rapid Wien am 1. Mai findet doch nicht im Stadion von Rapids-Erzrivalen Austria statt. Nach einem Gespräch von Vertretern der Polizei, der Austria und des ÖFB wurde das Endspiel aufgrund von Sicherheitsbedenken verlegt, gab der ÖFB heute, Montag, bekannt. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Klagenfurts Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler erneuern ein weiteres Mal die Einladung an den ÖFB, wie bereits am vergangenen Donnerstag, das Spiel in Klagenfurt stattfinden zu lassen.

Kaiser: "Land, Stadt und Stadionverantwortliche haben in den vergangenen Jahren mit dem schönsten Stadion Österreichs auch als Austragungsort für das Österreichische Cup-Finale immer wieder bewiesen, dass wir gemeinsam große Fußball-Highlights veranstalten können. Das Wörtherseestadion steht bereit und wäre die perfekte Wahl für beide Teams, auf neutralen Boden das Cup-Finale auszutragen. Klagenfurt hat sich in den letzten fünf Jahren als verlässlicher Standort bewährt und ist ein Garant für tolle Finalspiele vor friedlichen und begeisterten Fans", so Kaiser.

Und Sportreferent Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler hält fest: "Unser Angebot an den ÖFB ist weiterhin aufrecht, als neutraler Austragungsort für das Cupfinale zu fungieren. Klagenfurt lädt die beiden Mannschaften herzlich ins Wörthersee Stadion ein. Der Termin am 1. Mai ist für sie reserviert."



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger