News

LOKAL

Masern 1: Ein Masern-Verdachtsfall bestätigt, ein neuer Verdachtsfall gemeldet

17.04.2019
Acht bestätigte Erkrankungen und vier Verdachtsfälle in Kärnten - Weiterhin Appell an die Bevölkerung in den Bezirken, sich impfen zu lassen


Klagenfurt (LPD). Das Gesundheitsamt Klagenfurt vermeldet heute, Mittwoch, die labortechnische Bestätigung eines bis dato als Verdacht geltenden Masernfalls. Zudem wurde mittlerweile ein neuer Verdachtsfall in Klagenfurt gemeldet, informiert die Landessanitätsdirektion. Somit bestehen in Kärnten derzeit acht bestätigte Masernerkrankungen und vier Verdachtsfälle.

Wie die Verantwortlichen mitteilen, wurden bis heute Mittag insgesamt 1.750 MMR-Impfungen in Klagenfurt durchgeführt, der Andrang am Gesundheitsamt der Landeshauptstadt sei etwas zurückgegangen. Mediziner appellieren weiterhin vor allem an die Bevölkerung in den Bezirken, das kostenlose Impfangebot an den Gesundheitsämtern zu nutzen. Die Standorte und Impfzeiten finden Sie unter www.ktn.gv.at/impfen.

Morgen, Donnerstag, sowie am Karfreitag ist es am Gesundheitsamt Klagenfurt jeweils zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr möglich, sich impfen zu lassen. Die Hotline der Landessanitätsdirektion unter der Telefonnummer 050 536 15102 ist am Donnerstag von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr und am Karfreitag von 7:30 bis 13:00 für die Bevölkerung erreichbar.

Bei neuen Entwicklungen werden der Landespressedienst und die StadtKommunikation Klagenfurt die Medien auch über die Osterfeiertage zeitgerecht informieren.




Rückfragehinweis:
Landespressedienst: abt1.lpd@ktn.gv.at
StadtKommunikation: presse@klagenfurt.at
Redaktion: Rauber/Spatzek