News

POLITIK

Regierungssitzung 6 - Masern: Zehn Erkrankungen und zwei Verdachtsfälle

23.04.2019
LHStv.in Prettner: Alleine in Klagenfurt wurden seit 11. April 2.465 Impfungen ausgegeben - Morgen, Mittwoch, "Langer Abend des Impfens" an den Kärntner Gesundheitsämtern


Klagenfurt (LPD). Im Rahmen der Pressekonferenz nach der Regierungssitzung informierte heute, Dienstag, Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner über den aktuellen Masern-Stand: "Wir zählen in Kärnten mittlerweile zehn Erkrankungen und zwei Verdachtsfälle. Betroffen sind alle Generationen: Der jüngste Erkrankte ist vier Jahre alt, der älteste 52 Jahre. Bei einem 60-Jährigen konnte Entwarnung gegeben werden."

Prettner hofft, dass es bei den Krankheitsverläufen zu keinen Komplikationen komme. "Die so genannte Kinderkrankheit Masern ist alles andere als ein Kinderspiel - es handelt sich vielmehr um eine schwere Erkrankung. Ich kann nur zum wiederholten Male die Bevölkerung dazu aufrufen, sich impfen zu lassen. Es gibt in der Medizin keinen wirksameren Schutz gegen Krankheiten als Impfungen!"

Erfreulich sei, dass die Zahl der Impfungen seit Ausbruch der Masern massiv gestiegen sei. "Seit 11. April wurden alleine vom Klagenfurter Gesundheitsamt 2.465 Impfungen ausgegeben, 920 davon wurden auf Anforderung an Betriebe weitergeleitet", so Prettner. 1.545 Menschen kamen bis heute Früh, 7.30 Uhr, direkt zur Impfung ins Gesundheitsamt Klagenfurt. Laut Landessanitätsdirektion seien zudem im Rahmen des Kinderimpfkonzeptes seit Anfang Februar 2019 bis heute 15.000 MMR-Impfungen abgerufen worden.

Prettner rechnet mit und hofft auf einen weiteren Impfansturm beim morgigen "Langen Abend des Impfens". Alle Kärntner Gesundheitsämter halten von 16 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Zum Angebot zählt ein Impfcheck vom Baby bis zum Senior. "Auch Impfempfehlungen für die bevorstehende Reise- und Urlaubszeit werden in unseren Gesundheitsämtern angeboten", informierte Prettner. Impfpass nicht vergessen! Alle Informationen rund um das Thema Impfen finden sich auf www.ktn.gv.at/impfen.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Rauber