News

SPORT

Sport - LH Kaiser: "Kärnten ist Meister!"

25.04.2019
Landeshauptmann gratuliert Eishockeymannschaft des KAC und Volleyballern von Aich/Dob zu "goldenem Paarlauf" - "Sensationelle Erfolge für das Sportland Kärnten geben Land und Bevölkerung zusätzliches Selbstbewusstsein und Motivation

Klagenfurt (LPD). Ein sensationeller sportlicher Abend für das Sportland Kärnten - beinahe gleichzeitig holten gestern, Mittwoch, zwei Kärntner Teams jeweils einen Österreichischen Meistertitel ins südlichste Bundesland. Während der KAC als Underdog gleich den ersten Matchpuck gegen die Vienna Capitals in Spiel sechs mit 3:2 nach Verlängerung und damit die best of seven-Serie mit 4:2 für sich entscheiden konnte, wurden die Spitzenvolleyballer aus Aich/Dob ihrer Favoritenrolle gegen Union Waldviertel gerecht, siegten im vierten Finalspiel mit 3:0 und holten sich zum dritten Mal den Meistertitel.

"Kärnten bestätigt mit diesen beiden Erfolgen einmal mehr seine sportliche Vormachtstellung. Der KAC hat sich mit enormen Einsatz und einer taktischen "Meister"-Leistung in beeindruckender Manier gegen den Sieger des Grunddurchganges durchgesetzt, und gezeigt, was möglich ist, wenn eine Mannschaft, in der jeder für jeden läuft, mit Herz und Talent agiert", gratuliert, heute, Donnerstag, Kaiser, der beim entscheidenden Spiel die Mannschaft persönlich in der Halle anfeuerte, den Rotjacken zum 31. Meistertitel.
Gleiches gelte auch für die Volleyballer aus Aich/Dob: "Was Martin Micheu und Co aus dem Verein eines 160 Seelen-Dorfes geformt hat, ist unglaublich. Die Begeisterung, die Aich/Dob für den Volleyballsport auch mit starken Auftritten in Champions und Mevza-Liga auslöst, freut mich als Kärntner Volleyball-Präsident ebenso, wie die vielen positiven internationalen Schlagzeilen, die damit auch für unser Bundesland verbunden sind!"

Auch Landesrat Daniel Fellner, gestern Abend als persönlicher Daumendrücker in der Jufa-Arena in Bleiburg live mit dabei, zeigt sich beeindruckt und gratuliert: "Das war Gänsehaut pur, wie die Mannschaft von den vielen Fans angefeuert, in beeindruckender Manier den Meistertitel holte".

Kaiser und Fellner nehmen die beiden Erfolge auch zum Anlass, um sich bei Funktionären, Trainern und Familienangehörigen zu bedanken: "Herausragende sportliche Erfolge sind nur Dank ihres Engagements und ihres Rückhalts möglich." Seitens des Landes bemühe man sich nach Kräften, die entsprechenden Rahmenbedingungen und Infrastrukturen zu gewährleisten.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, Büro LR Fellner
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger