News

LOKAL

Ein ganz besonderer Sportschnuppertag

12.06.2019
Sportreferent LH Kaiser begrüßte 80 sportinteressierte Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung in Leopold Wagner Arena - 14 Teams des Landes mit über 120 Mitarbeitern nehmen an Mitarbeiter-Engagementtagen teil


Klagenfurt (LPD). Im Rahmen der Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiter- Engagementtage lud heute, Mittwoch, die Unterabteilung Sportkoordination gemeinsam mit dem Verein Special Olympics- Herzschlag Kärnten in die Klagenfurter Leopold Wagner Arena zum Sportschnuppertag für sportinteressierte Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung ein. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser konnte 80 Sportlern mit 27 Betreuern aus Kärnten und 30 Engagementtage-Mitarbeiter aus dem Amt der Kärntner Landesregierung, darunter Landesamtsdirektor Stellvertreter Markus Matschek und Landessportdirektor Arno Arthofer, begrüßen.

"Der heutige Sportschnuppertag ist nicht nur ein Gemeinschaftserlebnis für alle, sondern auch ein starkes, tolles Zeichen, hier in der Leichtathletik Arena gemeinsam Sport zu betreiben", hob der Landeshauptmann in seinen Grußworten hervor. Allen Sportlern wünschte er viele positive Sporteindrücke und sprach gleichzeitig die Hoffnung aus, dass der Sportschnuppertag 365 Tage im Jahr auch in den Herzen aller stattfinden möge.

Positiv hervorgehoben wurden vom Landeshauptmann die Engagementtage, die es bereits seit zehn Jahren gibt. "Noch nie haben sich so viele für die Gesellschaft und im Sinne des Miteinanders eingebracht. Erstmals stellen sich14 Teams des Landes mit über 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Dienst der guten Sache. Insgesamt wurden in den letzten zehn Jahren 28.500 Stunden aufgewendet", so Kaiser.

Arthofer freute sich über das rege Interesse am Sportschnuppertag. Speziell dankte er Erich Hober vom Verein Special Olympics-Herzschlag Kärnten, Robert Kropiunik vom KLC und Claudia Kraxner von der Unterabteilung Sport für die Organisation der Veranstaltung.

Diverse Sportstationen waren von den Sportlerinnen und Sportlern zu absolvieren. Zu den Übungen gehörten Gymnastik, Zielwerfen mit Farbreifen, ein Hindernislauf, Weitsprung, Schlagballwerfen, Speerwerfen mit Schwimmnudeln, Hürdenhochsprung, Ballspiele und Kegeln und eine Koordinationsleiter-Übung.

Die Teilnehmer des Sporttages kamen von autArk Soziale Dienstleistungs Gmbh aus Klagenfurt, Ferlach und St. Salvator, vom Caritas Team Lebensgestaltung der Werkstatt Veronika in Friesach, von der Lebenshilfe Wolfsberg, von der Heimstätte Birkenhof Velden, der AVS Tagesstätte Wolfsberg, pro mente Kärnten und dem IntegrationsZentrum Rettet das Kind Seebach.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD Kärnten/Wolfgang Jannach