News

LOKAL

Drittes "Singendes-Klingendes-Schulchorfestival": Gütesiegel an Kärntner Schulen verliehen

12.06.2019
LH Kaiser zu 900 Schülerinnen und Schüler im Freilichtmuseum Maria Saal: "Beim Singen kommen die Menschen zusammen"


Klagenfurt (LPD). 900 Schülerinnen und Schüler hüllten heute, Mittwoch, das Freilichtmuseum Maria Saal in eine riesige Klangwolke. Anlass war das "Singende-Klingende-Schulchorfestival", das heuer zum dritten Mal über die Bühne ging. Begeistert von den Chören der 24 teilnehmenden Schulen zeigte sich auch Kultur- und Bildungsreferent LH Peter Kaiser, der es sich nicht nehmen ließ, den Mädchen und Burschen zu ihren großartigen Leistungen zu gratulieren. Höhepunkt des Festivals war die Verleihung des Gütesiegels "Klingende-Singende-Schule" an 68 Schulen durch den Landeshauptmann. Insgesamt hatten sich 124 Schulen aus Kärnten im Rahmen des Gesamtprojektes gemeldet.

Ein riesiges Kompliment gab es vom Landeshauptmann an alle Kinder zu Beginn seiner Grußworte. "Ihr seid die besten Schülerinnen und Schüler Kärntens mit den besten Pädagoginnen und Pädagogen", lobte Kaiser. Der Gesang, das Miteinander und das Musizieren - die "Klingende-Singende-Schule" sei ein ganz besonders wichtiges Projekt. "Gerade in Kärnten werdet ihr merken, dass beim Singen viele Menschen zusammenkommen. Daraus können dann ganz viele weitere positive Dinge entstehen. Macht also bitte alle weiter so wie bisher", betonte der Landeshauptmann.

Das Gütesiegel soll zugleich Anerkennung und Anstoß für die Pädagoginnen und Pädagogen und ihr Engagement sein, musikalisch aktiv zu sein. Diese Initiative bringt so vielfältige und wichtige Aufgaben von Schule zur Geltung: Schule als Ort des Musikunterrichtes, des gemeinsamen Musizierens und Singens, der Kulturvermittlung und des volksmusikalischen Bemühens.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD Kärnten/Pöschl