News

LOKAL

Dienstfreistellung für Ehrenamtliche: Kärnten gab den Weg vor!

13.06.2019
LR Fellner begrüßt den gestern beschlossenen Fristsetzungsantrag im Nationalrat zu Dienstfreistellung und Entgeltfortzahlung für ehrenamtliche Helfer - Novellierung des Kärntner Gemeindedienstrechts ist auf Schiene


Klagenfurt (LPD). Volle Unterstützung gibt es von Kärntens Feuerwehr- und Katastrophenschutzreferent Daniel Fellner für den Vorstoß im Nationalrat zur arbeitsrechtlichen Besserstellung für Ehrenamtliche. "Der Antrag auf Dienstfreistellung und Entgeltfortzahlung für ehrenamtliche Helfer stärkt die ehrenamtlichen Hilfsorganisationen und ist genau jene Geste der Wertschätzung, die die vielen Tausend ehrenamtlichen Helfer verdienen", sagt Fellner.
Kärnten nehme hier eine Vorreiterrolle ein: "Dort, wo wir als Landesgesetzgeber tätig werden können, nämlich im Gemeindedienstrecht, tun wir das auch", verweist Gemeindereferent Fellner auf den derzeit laufenden Novellierungsprozess.

Die gesetzliche Änderung sieht einen Sonderurlaub im Ausmaß von 40 Stunden (bei Vollzeitbeschäftigung) für Fortbildung, Einsätze als gerechtfertigte Abwesenheit vom Dienst sowie eine Freiwilligentätigkeit als positives Kriterium für die Aufnahme in den Gemeindedienst vor. Des Weiteren gilt die gerechtfertigte Abwesenheit bei Einsätzen für Landesbedienstete per Erlass schon seit Jahren.

Fellner verweist auch auf die Feuerwehrreferentenkonferenz vor rund einem Monat in Klagenfurt, zu deren Ergebnissen ebenfalls das Bekenntnis zu einer rechtlichen Besserstellung von ehrenamtlichen Helfern in Rettungsorganisationen gehörte. "Dazu gibt es einen breiten Konsens unter den Referenten in allen Bundesländern. Das Rettungswesen steht und fällt mit den Ehrenamtlichen. Es ist wichtig, ihnen zu zeigen, wie hoch wir ihren Dienst an der Gemeinschaft schätzen. Ich appelliere an alle Verantwortlichen im Nationalrat, dem Antrag zur Besserstellung unserer ehrenamtlichen Helfer zuzustimmen!", so Fellner abschließend.



Rückfragehinweis: Büro LR Fellner
Redaktion: Matticka/Robitsch