News

LOKAL

Ehrenamt aus Leidenschaft: Freiwillige Feuerwehr Hauptwache Klagenfurt feiert 155 Jahr-Jubiläum

16.06.2019
LHStv.in Schaunig: "Im Dienste der Menschen" bildet die Grundlage für funktionierende Gesellschaft - Unzählige ehrenamtliche Stunden geleistet - Segnung des neuen Tanklöschfahrzeuges im Rahmen der Feldmesse


Klagenfurt (LPD). Die Freiwillige Feuerwehr Hauptwache Klagenfurt feiert ihr 155-jähriges Bestehen. Sie ist die älteste Freiwillige Feuerwehr Kärntens und wurde am 14.06.1864 von Ferdinand Jergitsch gegründet. "Auf die 155-jährige Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Hauptwache Klagenfurt zurückblickend, verdeutlicht sich die Wichtigkeit ehrenamtlicher Tätigkeit. Das eigene Leben riskierend, tritt hier seit 155 Jahren eine große Familie an, die Stadt Klagenfurt und ihre Bewohner und Bewohnerinnen zu schützen", betonte LHStv.in Gaby Schaunig und führte weiter aus: "Zu diesem beeindruckenden Jubiläum an Kameradschaftlichkeit möchte ich herzlichst gratulieren und die Möglichkeit nutzen, um den engagierten, ehrenamtlichen Feuerwehrmännern und -frauen zu danken, die der Sicherheit und dem Schutz Klagenfurts ihre Freizeit schenken. Dieses soziale Engagement ist von zentraler Bedeutung für das reibungslose Funktionieren unserer Gesellschaft. Das ist der soziale Kitt, der uns zusammenhält."

Die tausenden Stunden, die die Freiwillige Feuerwehr Hauptwache Klagenfurt leistet, sind unersetzlich für die Bevölkerung Klagenfurts. "Mit Sicherheit ist Ferdinand Jergitsch auch heute da oben noch stolz auf uns, seine Mannschaft. 155 Jahre Freiwillige Feuerwehr Hauptwache Klagenfurt sind 155 Jahre gelebte Hilfsbereitschaft für die Bevölkerung von Klagenfurt und darüber hinaus", betonte Kommandant Franz Socher. Bis heute war die Freiwillige Feuerwehr die älteste Kärntens mit dem ältesten Einsatzfahrzeug. Dompfarrer und Bezirksfeuerwehrkurat Peter Allmaier segnete im Rahmen der Feldmesse das neue Tanklöschfahrzeug der FF Klagenfurt, das nun die Wache zur ältesten mit dem neuesten Einsatzfahrzeug macht. "Wir Feuerwehrmänner und -frauen sorgen uns um die Menschen, die in Not sind. Wir fragen nicht nach, wer schuld ist, wir helfen allen. Das ist für mich Ausdruck von Liebe", sagte Allmaier bei der Segnung.

Dieses Zeichen von Kameradschaft hob auch Schaunig hervor, die sich aber auch bei den Familien der Feuerwehrfrauen und -männern bedankte, die die ehrenamtliche Tätigkeit aktiv mittragen und unterstützen: "Ich wünsche der Freiwilligen Feuerwehr Hauptwache Klagenfurt alles Gute für die kommenden 155 Jahre und den Feuerwehrfrauen und -männern viel Glück für die künftigen Einsätze, kommen Sie immer gesund nach Hause. Gut Heil!"



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Waldner/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig