News

SPORT

Neuer Platz in Klagenfurt präsentierte Kärntens sportliche Vielfalt

19.06.2019
Sportreferent LH Kaiser besuchte "Tag des Sports" - Sportleistungsschau soll junge Menschen zum Sport und zur Bewegung animieren


Klagenfurt (LPD). Beim zweiten "Tag des Sports" heute, Mittwoch, präsentierte sich der Klagenfurter Neue Platz als große Sportanlage unter freiem Himmel. In Kooperation zwischen dem Land (Kärnten Sportkoordination), der Stadt Klagenfurt (Sportamt Klagenfurt) und der Bildungsdirektion stellten sich 30 Verbände und Institutionen des Kärntner Sports sowie Einsatzorganisationen der Bevölkerung vor. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser überzeugte sich bei seinem Besuch vom mannigfaltigen Sportangebot des Landes gemeinsam mit Landessportdirektor Arno Arthofer.

"Der Neue Platz ist aufgrund seiner Frequenz und Lage prädestiniert als Freiluft-Sportzentrum. Mit dem Tag des Sports soll die Vielfalt des Kärntner Sports einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. Ich bin stolz, dass so viele Sportvereine hier präsent sind", erklärte Kaiser. Mit der Sport-Leistungsschau wolle man junge Menschen zum Sport und zur Bewegung animieren. "Wenn wir das den Jugendlichen näher bringen können, profitiert letztendlich auch der Vereinssport davon", ist Kaiser überzeugt. Außerdem habe man hier die Chance, Sportarten kennenzulernen und auszuprobieren, die nicht so im Rampenlicht stehen würden.

"Gemeinsam mit den United World Games machen wir den 19. Juni zu einem riesengroßen Fest des Sports in der Landeshauptstadt", ergänzte Arthofer.

Geboten wurde den Besuchern einiges. Diverse Bewegungsstationen wie eine Miniskisprunganlage, Kunsteislauffläche, Fechtbahn, Bogenschießanlage, Fahrradparcours oder Kletterturm wurden aufgebaut und luden sportbegeisterte Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene zum Ausprobieren ein. "Eine Autogrammstunde mit Kärntner Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern, darunter einige KAC-Eishockeyspieler und Beachvolleyballer, Sportvorführungen bzw. ein Basketball- und Streetsoccerturnier rundeten das Programm ab.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD Kärnten/Helge Bauer