News

POLITIK

Hochrangige Delegation aus China in Kärnten

20.06.2019
LH Kaiser begrüßt Gouverneur der autonomen Region Guangxi , Chen Wu, in Kärnten - gegenseitiger Austausch, verstärkte Zusammenarbeit und wirtschaftliche Kooperationen in einem Memorandum besiegelt - Chen Wu lädt Landeshauptmann nach Guangxi ein


Klagenfurt (LPD). Eine hochrangige Delegation aus der autonomen Region Guangxi konnte Landeshauptmann Peter Kaiser heute im Spiegelsaal der Landesregierung willkommen heißen. Angeführt wurde die chinesische Delegation, die der Einladung des Landeshauptmannes gefolgt ist, vom Gouverneur der Region Guangxi, von Chen Wu.

Der Landeshauptmann betonte in seiner Begrüßung, dass Kärnten sehr daran interessiert sei, die Zusammenarbeit mit Guangxi wieder aufleben zu lassen und sie auszuweiten und zu verstärken. "Ich freue mich, diese hochrangige Delegation willkommen heißen zu können, die auch die wesentlichen Kompetenzen für eine zukünftige, verstärkte Zusammenarbeit unserer beiden Regionen abdeckt. Wir erneuern und besiegeln damit unser gegenseitiges Übereinkommen", so Kaiser.

Auch Chen Wu betonte seine große Freude über die Zusammenarbeit und die Partnerschaft seiner Region mit Kärnten und dankte für den Empfang an einem Feiertag. Chen Wu zeigte sich beeindruckt von der Schönheit Kärntens und von der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes. Chen Wu bekräftigte den regelmäßigen Austausch zwischen den Regionen und lud Landeshauptmann Peter Kaiser mit einer Delegation nach Guangxi ein, um Kooperationen in den Bereichen Wirtschaft, Handel, Tourismus, Wissenschaft und Kultur auszuweiten. Kaiser nahm die Einladung gerne an und kündigte seinen Gegenbesuch für das Frühjahr 2020 an, "weil ich aus einem Land kommen möchte, das über politisch stabile Verhältnisse verfügt", sprach Kaiser die Nationalratswahl im Herbst dieses Jahres an.

Außerdem erfolgte von Seiten Chen Wu’s auch eine Einladung zur China/Asien-Expo im September 2019 in seiner Region, damit sich Kärntens Politik und Wirtschaft in diesem großen Rahmen präsentieren kann.

Kaiser werde zudem die neu auflebende Zusammenarbeit mit der Region Guangxi in einer der nächsten Regierungssitzungen zum Thema machen. Der Landeshauptmann und der Gouverneur unterzeichneten zur Bekräftigung der seit 1986 bestehenden Freundschaft der beiden Regionen und der nun neuen und verstärkten Zusammenarbeit ein Memorandum.

"Dieses Memorandum sollte unsere Freundschaft und Zusammenarbeit verbessern, unsere Beziehungen intensivieren und Kontakte ermöglichen, die wirtschaftliche Kooperationen zur Folge haben und damit die positive Entwicklung in unseren beiden Regionen forcieren", so Kaiser. Beide, Kaiser und Chen Wu, verständigten sich, dass nun auf Mitarbeiterebene die nächsten konkreten Schritte für eine verstärkte Zusammenarbeit erfolgen.

Guangxi liegt im Süden Chinas, verfügt über eine ausgesprochen günstige geografische Lage und beheimatet 48,38 Mio. Einwohner. Das autonome Gebiet setzt stark auf die Industrialisierung, die Automobilindustrie sowie die Nahrungsmittelverarbeitung und den Maschinen- und Anlagenbau. Aber auch in kultureller Hinsicht möchte die Region mit Kärnten zusammenarbeiten, ebenso wie im Universitären Bereich.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Gerlind Robitsch
Fotohinweis: LPD Kärnten/Fritzpress