Presseaussendungen

LOKAL

Kärnten startet zweite Phase der Großoffensive Kinderschutz

26.06.2019
LHStv.in Prettner: Zahl der gemeldeten Verdachtsfälle von Kindeswohlgefährdung hat sich dank Sensibilisierungsmaßnahmen seit 2014 verdreifacht - Vernachlässigung aus Überforderung steigt - Offensivprogramm für Ärzte


Klagenfurt (LPD). "Kinderschutz ist kein Problem der ‚anderen‘ - er ist eine Herausforderung für uns alle. Auch wenn der Großteil der Kärntner Kinder in einem geschützten Umfeld lebt, benötigt doch ein Teil der Kinder die Unterstützung der Gesellschaft und der Kinder- und Jugendhilfe", betonte heute, Mittwoch, Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner im Rahmen einer Pressekonferenz. Bereits 2017 wurde von ihr die "Strategie Kinderschutz" in einem Offensivprogramm zum Schwerpunkt der Kärntner Kinder- und Jugendhilfe erklärt. "Ziel war es, unser Hilfsnetz noch enger schnüren zu können. Denn jede Kindeswohlgefährdung ist eine zu viel."

Eine erste Zwischenbilanz macht nun deutlich: Die gemeldeten Verdachtsfälle steigen - "sprich die Sensibilisierungsmaßnahmen greifen". Einzig in einem Bereich, nämlich bei den Ärzten, haben sich die Meldungen nicht verändert und stagnieren bei nur einem Prozent der Verdachtsfälle. "Aus diesem Grund wird nun gemeinsam mit der Ärztekammer Kärnten und mit großem Engagement von Präsidentin Petra Preiss ein Maßnahmenpaket umgesetzt", so Prettner. Ein Paket, das Folgendes beinhaltet: Sensibilisierungskampagne; Folder für Leitlinien unter dem Motto "Helfen zum Helfen"; Fortbildungen auf unterschiedlichsten Ebenen.

"Die erste Fortbildungsveranstaltung ging bereits gestern Abend in Feldkirchen über die Bühne; diese Veranstaltungen bringen den Ärzten im Übrigen auch Punkte für ihre Weiterbildungsverpflichtungen. "In der klassischen Medizinerausbildung kommt der Kinderschutz nicht vor. Das ist ein Manko. Von mir gibt es deshalb für diese Offensive seitens des Landes volle Unterstützung. Es ist wichtig, den Ärzten Instrumentarien mitzugeben, damit sie spezielle Dinge sehen und dementsprechend handeln können", betonte Ärztekammerpräsidentin Preiss.

Wie der Leiter der Kinderschutzfachstelle im Land Kärnten, Raphael Schmid, ausführte, steigt die Zahl von Gefährdungsmeldungen an - konkret von 2014 auf 2018 von 1.118 auf 2.995. "Allerdings verlangt nicht jeder Fall eine nachfolgende Maßnahme", so Schmid. Gestiegen sei aber jedenfalls die Zahl von überforderten Eltern: "Es geht dabei nicht um eine böswillige Vernachlässigung der Kinder, sondern um eine Vernachlässigung aus Überlastung. Auch hier können wir ganz gezielt und quasi präventiv helfen, um schwerwiegendere Fälle zu verhindern", erklärte Schmid.

Laut Prettner sei genau das der Bereich, wo Verdachtsmeldungen enorm viel bewirken: "Kein betroffener Elternteil würde von sich aus um Hilfe schreien; durch die Meldungen aber müssen wir Nachschau halten und können in der Folge ganz gezielt helfen." So verzeichnen die so genannten sozialen Hilfestellungen seit dem Jahr 2015 einen Anstieg auf 1.305 Fälle, was einem Plus von 25 Prozent entspricht. Sogar verdoppelt hat sich der Bereich der Familienintensivbetreuung (Unterstützung der Erziehung): Im Jahr 2018 wurde in 3.058 Fällen agiert.

"Kärnten ist im Kinderschutz Vorreiter: So sind wir das einzige Bundesland mit einer eigenen Kinderschutzfachstelle. Diese Fachstelle hat mit Ende Mai eine zusätzliche Mitarbeiterin bekommen; bis Jahresende werden zwei weitere Mitarbeiter aufgenommen, die Objektivierungsverfahren laufen bereits", erklärte Prettner. Notwendig sei die Aufstockung, weil bereits weitere "große Brocken" in Planung seien: "Abgesehen von der Kooperation im ärztlichen Bereich wird ab Herbst der gesamte elementarpädagogische Bereich in einer Schwerpunktaktion fortgebildet", erklärte Prettner. Ende des Jahres werde dann eine Öffentlichkeitskampagne zu "30 Jahre Verbot von Gewalt in der Erziehung" starten. "Und spätestens mit Jahresbeginn 2020 gehen wir daran, regionale Kinderschutzgruppen aufzubauen", kündigte die Sozialreferentin die größten Vorhaben für die kommenden Monate an.



Rückfragehinweis: Büro LHstv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.