News

LOKAL

Rauchverbot: Österreich ist endlich in gesünderem Europa angekommen

02.07.2019
LHStv.in Prettner: Vernunft setzt sich endlich durch. Überfällige Lösung zum Schutz der Nichtraucherinnen und Nichtraucher - Prävention ist noch immer beste Gesundheitsversicherung


Klagenfurt (LPD). "Der Glimmstängel und der tödliche Passivrauch wird endgültig aus der Gastronomie verbannt", freut sich Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner angesichts des heute im Nationalrat beschlossenen Rauchverbotes in der Gastronomie. "Damit hat das Parlament mit dem freien Spiel der Kräfte der Forderungen der Menschen im Land stattgegeben", weißt Prettner auf das Volksbegehren "don´t smoke" hin, dass von rd. 900.000 Wählerinnen und Wählern im vergangenen Herbst unterschrieben wurde.

Die Gesundheitsreferentin freut sich, dass Österreich endlich in einem gesünderen Europa angekommen ist. "Ein Rauchverbot in der Gastronomie - seit Jahren in anderen europäischen Ländern erfolgreich umgesetzt, wird nun auch in Österreich ab November 2019 eingeführt. Damit erweist die Politik nicht nur der nachkommenden Generation einen Dienst an ihrer Gesundheit, sie verbessert damit auch direkt die Arbeitsbedingungen der zahlreichen Angestellten in der Gastronomie", erklärte Prettner.

Dass der Beschluss mehrheitlich und nicht einstimmig gefällt wurde, sei aus gesundheitspolitischer Sicht ein Wehrmutstropfen: "Dass es tatsächlich noch immer Politikerinnen und Politiker gibt, die aus purem Egoismus und Opportunismus die Gesundheit der Österreicherinnen und Österreicher gefährden, ja Leben aufs Spiel setzen, ist ein Armutszeugnis und völlig verantwortungslos".

Nichtsdestotrotz sei das Rauchverbot auch ein ganz wichtiges Zeichen gegenüber Passivrauchern. Denn laut Statistik sterben in Kärnten jedes Jahr um die 800 Menschen an den Folgen ihres Zigarettenkonsums. Oder anders gesagt: zwei Todesopfer jeden Tag. Dazu kommen österreichweit drei Tote pro Tag, weil andere rauchen - Passivraucher sind also massiv gefährdet. "Prävention ist noch immer die beste Gesundheitsversicherung, um dieser Statistik aktiv entgegenzutreten. Mit dem heutigen Nationalratsbeschluss zum Rauchverbot in der Gastronomie ist ein ganz wichtiger Schritt erfolgt", betonte Prettner.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger