News

POLITIK

Regierungssitzung 4 - Sicherheitsausbau der B 100 Drautal Straße geht in die nächste Phase

03.07.2019
LR Gruber: Konkrete Planungsarbeiten für das größte Straßenbauprojekt dieser Regierungsperiode werden aufgenommen - Oberste Priorität hat erster Bauabschnitt bei Greifenburg - Parallel dazu starten Vorarbeiten für Berg und Dellach im Drautal


Klagenfurt (LPD). Der lang geforderte Sicherheitsausbau der B 100 Drautal Straße in den Gemeinden Greifenburg, Berg und Dellach ist das größte Straßenbauprojekt dieser Regierungsperiode. In drei Etappen wird die B 100 auf rund zehn Kilometern zwischen Greifenburg und Dellach in den nächsten Jahren ausgebaut. Oberste Priorität hat dabei die Umfahrung von Greifenburg. "Jeden Tag donnern rund 800 Lkw durch Greifenburg, was verkehrs- und sicherheitstechnisch hoch problematisch ist. Hier braucht es endlich eine Entlastung für die Anrainer und eine leistungsfähige Verkehrsführung für die Wirtschaft", sagt der für Straßenbau zuständige Landesrat Martin Gruber heute. Mittwoch, im Pressefoyer nach der Regierungssitzung. Die Umfahrung, die künftig die gewünschte Entlastung bringen soll, wird von Radlach West bis Berg Ost bei St. Athanas verlaufen.

Nach einer EU-weiten Ausschreibung sei nun eine Kärntner Bietergemeinschaft mit den umfassenden und zeitintensiven Planungsarbeiten beauftragt worden. "Für diese sind rund 1,2 Millionen Euro veranschlagt. Die Planungen für den sechs Kilometer langen ersten Bauabschnitt sollen aller Voraussicht nach Mitte 2020 abgeschlossen sein", erklärte Gruber. In den nächsten Monaten werde die bestmögliche Linienführung der Straße erarbeitet, alle Varianten würden bewertet, notwendige Boden- und Umweltuntersuchungen sowie Hochwasserabflussberechnungen durchgeführt. Darauf aufbauend erstelle das Planungsteam die Einreichunterlagen, die für die behördlichen Genehmigungsverfahren benötigt würden.

Um keine Zeit zu verlieren, werden parallel dazu bereits die Vorarbeiten für die beiden weiteren Bauabschnitte bei Berg und Dellach im Drautal gestartet. Auch in Dellach soll es zu einer Umfahrung und somit einer Entlastung des Ortsgebietes kommen. Im Berg wird der Sicherheitsausbau am Bestand durchgeführt und die L 3 Amlacher Straße wird verlegt. Die derzeit geschätzten Gesamtkosten des geplanten, mehrjährigen Sicherheitsausbaus der B 100 zwischen Greifenburg und Dellach liegen bei rund 50 Millionen Euro.


Rückfragehinweis: Büro LR Gruber
Redaktion: Wedenigg/Sternig