News

LOKAL

"Kärnten Sport" feiert sein 20jähriges Jubiläum

04.07.2019
LH Kaiser gratuliert Verein zu 20 Jahren erfolgreiche Arbeit und dankt Kelag für 20 Jahre Verlässlichkeit als Sponsor - Verein Kärnten Sport Grundlage für Spitzensportler, nationale und internationale Sport-Events und Hilfestellung für viele Sportfunktionäre


Klagenfurt (LPD). Aus der ursprünglichen Vision wurde ein Erfolg - so zogen gestern, Mittwoch, viele Gäste bei der 20jahr-Feier vom Verein Kärnten Sport im KELAG Schaukraftwerk Forstsee Bilanz. Vor 20 Jahren wurde der Verein Kärnten Sport gegründet, um Kärnten als professionelles Sportland zu etablieren, das Image des Sportlandes Kärnten zu heben und den heimischen Nachwuchs- und Spitzensport materiell, ideell und organisatorisch zu unterstützen. Aber auch, um als Schnittstelle zwischen Sport und Wirtschaft zu fungieren.

Gestern, 20 Jahre später, feierte der Verein Kärnten Sport sein Jubiläum als etablierte Ergänzung zur klassischen Sportförderung des Landes und als Kooperationspartner zwischen Sport, Sportinstitutionen und der Wirtschaft. "Der Verein Kärnten Sport ergänzt, was wir mit dem Sportbudget des Landes nur andeuten können. Dazu braucht es aber auch Partner, wie die Kelag, die mit ihrer Unterstützung dem Kärntner Sport und dem Sportland Kärnten gehörig Energie zuführt", fasste Landeshauptmann Peter Kaiser nach der Begrüßung durch Moderator Tono Hönigmann zusammen.

Mit dem Sportbudget des Landes würden laut Kaiser der Breitensport gesichert, die Vereine und der Spitzensport unterstützt und die Infrastruktur erhalten und ausgebaut. "Was wir aber aus dem Sportbudget nicht immer können, ist spezielle Talente so zu fördern, wie sie es brauchen. Das macht der Verein Kärnten Sport seit 20 Jahren höchst erfolgreich. Für diese Tätigkeit gebührt allen der Dank des Sportlandes Kärnten", so Kaiser. Aber auch dem Hauptsponsor, der Kelag dankte Kaiser explizit. "Diese Sponsortätigkeit der KELAG ist nicht selbstverständlich. Sie ist ein Beweis für Verlässlichkeit", betonte Kaiser.

Der Vorstandsdirektor der KELAG, Armin Wiersma erklärte vor den Rund 300 Gästen: "Der Verein Kärnten Sport ist im Ranking unserer Sponsortätigkeit Nummer 1. Wir werden auch in den nächsten 20 Jahren den Verein unterstützen!"

Arno Arthofer, Landessportdirektor, konnte gestern eine besonders erfreuliche Bilanz ziehen. In den 20 Jahren hat Kärnten Sport rund 750 Sportlerinnen und Sportler unterstützt durch Beratungen, Schulungen, Medientrainings, eine Versicherung oder beispielsweise mit der zur Verfügung Stellung eines Autos. "Die Grundidee war, Kärntens Landschaft und Besonderheiten mit Hilfe des Sports weltweit zu präsentieren und zugleich unsere Sportler zu unterstützen. Das haben wir geschafft", so Arthofer.

Gründungsmitglied vor 20 Jahren war auch Raimund Berger. "Wir hatten damals für Kärnten eine Vision, wir wollten etwas tun fürs Land. Dank unserer starken Partner, dem Land Kärnten und der Kelag, ist uns das gelungen", wies Berger hin.

Bei der Feier am Ufer des Wörthersees dabei waren Landtagspräsident Reinhart Rohr, Werner Pietsch, Marketingleiter der Kelag, Gernot Kampl von der Generali, der ehemalige LHStv. und Gründer von Kärnten Sport, Matthias Reichhold, LR a. D. Ulrich Zafoschnig und selbstverständlich zahlreich ehemaligen und aktiven Sportlerinnen und Sportler Kärntens angeführt von Karl Schnabl, Fritz Strobl. Carmen Thalmann, Albin und Jasmin Ouschan, Alexander Payer, den Behindertensportlern Wolfgang Dabernig und Romana Zablatnig sowie den Nachwuchstalenten Alexander Biro, Beatrice Weiss und Raphael Wassertheurer.
Umrahmt wurde die Jubiläumsfeier von "Blowing Doozy", einer jungen Kärntner Funk-Brass-Band.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Gerlind Robitsch
Fotohinweis: LPD Kärnten/Fritzpress