News

SPORT

Ironman Austria 2019: LH Kaiser gratuliert Daniel Baekkegard und Daniela Ryf

07.07.2019
LH Kaiser nahm den Sieger in Empfang und gratulierte allen Aktiven sowie dem gesamten Organisationsteam für die großartigen Leistungen


Klagenfurt (LPD). Wegen starker Regenfälle sowie heftiger Sturmböen musste das Zielgelände des Ironman Austria 2019 in der Klagenfurter Ostbucht am Nachmittag vorübergehend evakuiert werden. Für die rund 3800 Athletinnen und Athleten gab es aber kein Halten! Um 6.30 Uhr gab Sportreferent und Landeshauptmann Peter Kaiser im Strandbad Klagenfurt den Startschuss für die ersten. 3,8 Kilometer galt es im Wasser zu absolvieren, ehe es vom Lendkanal zur ersten Wechselzone ging und die 180 Kilometer lange, teilweise neue Radstrecke absolviert werde konnte. Auf der rund 42 Kilometer langen Laufstrecke erarbeitete sich schließlich der Däne Daniel Baekkegard (08:14:26) den Sieg. Bei den Damen schaffte es die Schweizerin Daniela Ryf (8:52:20) auf den ersten Platz.

"Es ist einzigartig, was hier nicht nur von den Topplatzierten, sondern von allen Starterinnen und Startern geleistet wird. Sie alle sind Siegerinnen und Sieger, ebenso das Organisationsteam, alle Helferinnen und Helfer, Unterstützer und nicht zuletzt auch unser Sport-, Freizeit- und Tourismusland Kärnten", so Kaiser der den Sieger im Ziel in Empfang nahm. Selbst fünf Mal als Finisher über die Ziellinie gelaufen weiß er: "Beim IRONMAN in Kärnten spüren alle eine besondere Energie." Die gesteigerte Zahl der teilnehmenden Athletinnen und Athleten nannte er ein Alleinstellungsmerkmal. Kaiser dankte allen Verantwortlichen und Unterstützern.

Mit 3800 Aktiven ist der Ironman in Klagenfurt der größte der Welt. 86 Prozent der Teilnehmer sind Männer, 14 Prozent beträgt der Frauenanteil. Über 2000 freiwillige Helfer betreuten die Sportler während des Rennens. Highlight heuer: Die brandneue, 180 Kilometer lange Radstrecke über eine Runde.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn