News

LOKAL

Landesauszeichnung für Volker Helldorff

12.07.2019
LHStv.in Schaunig überreichte vielfach engagierten Heunburg-Besitzer das Ehrenzeichen des Landes Kärnten - Premierenveranstaltung und Theater-Saisonauftakt begeisterten


Klagenfurt (LPD). Gestern, Donnerstag, eröffnete das Heunburg Theater die Spielsaison 2019 mit dem Theaterklassiker "Der Weibsteufel" von Karl Schönherr. Im Rahmen der Auftaktfeierlichkeiten überreichte LHStv.in Gaby Schaunig in Vertretung von Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser auf den Eingangsstufen zum Theaterspielraum Burgherrn Volker Helldorff für seine vielfältigen Verdienste im Bereich des biologischen Landbaus, für seinen Kampf gegen das Bienen- und Ulmensterben sowie die Gentechnik und für sein Engagement rund um die Völkermarkter Natur und Kultur das Ehrenzeichen des Landes Kärnten. Dass die Heunburg zum Sommerkulturerlebnis für Jung und Alt wurde, ist letztlich seiner Großzügigkeit zu verdanken, die Tore des altehrwürdigen Burggemäuers für Besucherinnen und Besucher zu öffnen. "Es freut mich sehr, dass die Kärntner Landesregierung einstimmig beschlossen hat, Volker Helldorff das Ehrenzeichen des Landes Kärnten in Würdigung und Anerkennung dessen, was er für die Region und das Land getan hat, zu verleihen", betonte Schaunig.

Volker Helldorff berichtete von der großartigen Unterstützung des Männergesangsvereins MGV Scholle bei der Burgsanierung und fügte schmunzelnd an, leider sei er, als die Burg vor 250 Jahren abbrannte, noch nicht auf der Welt gewesen, um die Sanierungsarbeiten einzuleiten. Wie sehr ihm die Öffnung der Burgtore für Kunstliebhaberinnen und -liebhaber am Herzen liegt, ist offensichtlich, hört man den Burgherren und Biowirt sprechen. Völkermarkts Bürgermeister Valentin Blaschitz betonte, dass Helldorff aber nicht nur im Bereich Kunst, Kultur und Tradition viel zu verdanken sei, sondern vor allem auch bei Themen, die die Umwelt betreffen: "Was Volker Helldorff vor einigen Jahrzehnten begonnen hat, stieß anfänglich vor allem auf eines - Kritik. Heute ist Umwelt- und Klimaschutz für jede und jeden selbstverständlich. Volker Helldorff war und ist hier Vorreiter und Vorbild."

Intendant Andreas Ickelsheimer dankte dem Geehrten für die Möglichkeit der Heunburg-Nutzung durch den Verein "Theater im Raum", der junge Künstlerinnen und Künstler des Bundeslandes die Chance gibt, unter anderem aktiv die Heunburg-Sommerspielzeit zu gestalten: "Das Heunburg-Programm ist, wie jedes Jahr, vielseitig aufgestellt. Beispielsweise bieten wir diesen Sonntag ein einmaliges Klassikkonzert mit der international tätigen Sopranistin Linda Kazani. Diese Vielfalt, die wir alljährlich auf die Burgbühne bringen, ist nur durch die gute Zusammenarbeit mit Stadt, Land und Volker Helldorff sowie dank der Passion aller beteiligten Kunstschaffenden möglich", sagte er und Schaunig ergänzte begeistert: "Seit den Anfängen bin ich Stammgast in diesem einzigartigen Ambiente. Die gelebte Leidenschaft für die Schönen Künste ist ansteckend." Genau diese Passion findet sich in der Ausgestaltung der Figuren in "Der Weibsteufel" wieder - im Bann des Verwirrspiels gefangen, erhielt die Premierenaufführung tosenden Applaus und Standing Ovations.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Waldner/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig