News

LOKAL

Ehrung für SV Kraig als Meister in der Unterliga Ost

28.07.2019
LH Kaiser gratulierte zum Titel und wünschte viel Erfolg in der Kärntner Liga - Obmann Günther Spendier erhielt Kärntner Lorbeer für ehrenamtliche Tätigkeit in Gold mit Brillanten


Klagenfurt (LPD). Ein Tor Unterschied in der Abschlusstabelle hatte nach 30 Spieltagen die Meisterschaft in der Unterliga Ost entschieden: Der SV Eberstein verspielte in der letzten Runde mit einer 0:2-Niederlage gegen Grafenstein den Meistertitel. Nutznießer war der SV Kraig, der bei Gallizien mit 4:0 gewann. Somit ist die Elf von Stefan Weitensfelder nach der Saison 2017/18 wieder in die Kärntner Liga aufgestiegen und startete gestern, Samstag, gegen ASKÖ Köttmannsdorf in die neue Saison. Vorher gab es aber noch eine Ehrung zum Meistertitel durch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, der gemeinsam mit vielen begeisterten Fans gratulierte.

"Nach einem Jahr Unterliga gibt es nun für den Sportverein Kraig ein Comeback in der höchsten Kärntner Spielklasse", sagte Kaiser, der dem Team viel Erfolg in der Kärntner Liga wünschte. Das nötige Selbstvertrauen habe man sich bereits im KFV-Cup mit einem 6:0-Sieg gegen die SG Krumpendorf/Pörtschach geholt. Besonders gespannt zeigte sich der Sportreferent auf das Versprechen von Trainer Stefan Weitensfelder, in der neuen Saison mehr auf junge Spieler setzen zu wollen. "Es freut mich sehr, wenn jungen Talenten die Möglichkeit geboten wird, Erfahrungen zu sammeln, das hebt die Qualität des Kärntner Fußballs und hilft dem Nachwuchs", so Kaiser.

Im Rahmen der Meisterfeier zeichnete der Landeshauptmann Günther Spendier mit dem "Kärntner Lorbeer für ehrenamtliche Tätigkeit in Gold mit Brillanten" aus. Spendier war Vereinsobmann von 1983 bis 2018 und legte besonderes Augenmerk auf die Nachwuchsförderung.

Das Spiel SV Kraig gegen ASKÖ Köttmannsdorf endete 2:0.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Fotohinweis: LPD Kärnten/Peter Just