News

LOKAL

Ein Dorf, eine Gemeinschaft, eine Leidenschaft

01.09.2019
LHStv.in Schaunig: Lesachtaler Dorf- und Brotfest überzeugt mit regionalen Köstlichkeiten - Brot wird zu umweltschonendem Traditionsgut - Backkultur findet Nachahmung in Tokio


Klagenfurt (LPD). Das Lesachtal im Ausnahmezustand: Gestern und heute, Sonntag, steigt zum 36. Mal in Folge das Lesachtaler Dorf- und Brotfest. Im Zentrum stehen der Liesinger Dorfplatz, der Gemeinschaftssinn einer Region und das Lesachtaler Traditionslebensmittel Brot. "Nachhaltige Produktion, vom Saatgut bis zum Enderzeugnis, wird im Lesachtal großgeschrieben und von Generation zu Generation weitergegeben. Man spürt das Bewusstsein für einen ursprünglichen, ressourcenschonenden Umgang mit der Natur in der gesamten Region und im Verhalten ihrer Bewohnerinnen und Bewohner", attestiert LHStv.in Gaby Schaunig den Lesachtalerinnen und Lesachtalern, die sich mit Leidenschaft der hohen Kunst der Brotherstellung verschrieben haben.

Das Lesachtaler Brot gilt als immaterielles UNESCO-Kulturerbe. Jede Generation gibt an die nachfolgende das Wissen rund um den Getreideanbau, die Getreideverarbeitung und den Mühlenbau, die Fertigung von Brotteigen, den Brotofenbau, den richtigen Zeitpunkt, um das Brennholz für den Backvorgang zu schlägern und vieles mehr weiter. Die schonende Herstellung des Produkts ist umwelttechnisch nachhaltig und ausgesprochen gesund. Darüber hinaus stärkt es die Region, da nur Produkte aus dem Umkreis für die Zubereitung gewählt werden. Sogar bis nach Tokio haben es die Spezialitäten aus dem idyllischen Tal geschafft, denn mit Originalsaatgut und authentisch nachgebauten Öfen ist es den Studierenden der Universität Tokio möglich die Lesachtaler Brotkultur nachzuempfinden und zu erforschen.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Lesachtals ist die Brotherstellung identitäts- und gemeinschaftssinnstiftend. "Die Besonderheit dieses Festes liegt für mich in der Tatsache begründet, dass die ganze Dorfgemeinschaft zusammenhilft, um das Event zu stemmen. Dieser Gemeinschaftssinn, der sich erfolgreich zum 36. Mal wiederholt, bezeugt das gute Verhältnis zwischen den Lesachtalerinnen und Lesachtalern, die ihr UNESCO-Kulturgut schätzen und gemeinsam zelebrieren", zeigt sich Schaunig begeistert.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Waldner/Sternig
Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig