News

KULTUR

"Kunstparkzone" auf Klagenfurter Herbstmesse eröffnet

11.09.2019
LH Kaiser dankte Verantwortlichen bei Vernissage - Ausstellung läuft bis 15. September in Halle 3


Klagenfurt (LPD). Im Rahmen der Klagenfurter Herbstmesse wurde gestern, Dienstag, das Projekt "Kunstparkzone" gestartet. Ausgewählte Künstlerinnen und Künstler haben dabei die Möglichkeit, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Zudem will man das Interesse der Menschen an zeitgenössischer Kunst wecken. Zur Vernissage kam auch Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser.

Der Landeshauptmann dankte den Verantwortlichen dafür, dass sie mit Kunst dorthin gehen, wo Menschen sind. "Die Messe ist ein wichtiger Handelsumschlagplatz und es wird sich zeigen, dass es hier auch für Kunst und Kultur einen ‚Markt‘ gibt", so Kaiser. Die "Kunstparkzone" sei zudem ein vitales Zeichen für die derzeitige Hochblüte der Kunst und Kultur in Klagenfurt und Kärnten.

Für Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz ist die Messe auch ein Ort der Begegnung von Wirtschaft und dem künstlerischen Bereich. Sie freute sich darüber, dass der weitere Ausbau des Projektes "Kunstparkzone" geplant ist.

Kuratiert wird die "Kunstparkzone" von Daisy Plank und Brandy Brandstätter. Es stellen aus: Nina Herzog, Herbert Janesch, Ernst Peter Prokop, Christiane Reinhart-Janesch und Eva Silberknoll. Bis 15. September sind ihre Werke im Obergeschoss der Halle 3 jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr zu sehen.

Infos unter www.kaerntnermessen.at



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD Kärnten/Bauer