Presseaussendungen

LOKAL

Welt-Alzheimertag: LHStv.in Prettner fordert umgehend Änderung bei Pflegegeldeinstufung

18.09.2019
LHStv.in Prettner: Jedes Jahr werden Hunderte an Demenz erkrankte Kärntner in eine zu geringe Pflegestufe diagnostiziert - Sie verlieren bis zu 7.296 Euro pro Jahr an Pflegegeld - Fachexperten Freimüller und Verdes gaben Einblick in Diagnostik und Therapiesackgasse


Klagenfurt (LPD). Der Welt-Alzheimertag am 21. September wird heuer das 25. Mal begangen: Weltweit sind etwa 35 Millionen Menschen von Demenzerkrankungen betroffen. In Österreich geht man von rund 130.000, in Kärnten von etwa 10.000 Personen aus. "Unter den derzeitigen demografischen Annahmen wird prognostiziert, dass sich die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen bis zum Jahr 2050 verdoppelt", erklärte heute, Mittwoch, Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner bei einer Pressekonferenz. Tatsächlich spricht man von einer Verdoppelung der Demenzhäufigkeit alle fünf Jahre ab dem 60. Lebensjahr. Zwei Drittel der Betroffenen sind Frauen.

Wie Prettner informierte, sind in den Kärntner Pflegeheimen 42 Prozent der Bewohner von einer Demenz betroffen. Der Großteil lebt aber zu Hause. "Die Politik setzt zahlreiche und vielfältige Maßnahmen, um das Leben der Betroffenen und der Angehörigen zu verbessern", so Prettner, die exemplarisch drei Projekte hervorstrich: Die seit 1. August flächendeckende Umsetzung der mehrstündigen mobilen Dienste, die pflegende Angehörige für 4, 6, 8 oder 10 Stunden am Stück entlastet und mit nur rund 15 Prozent Selbstbehalt sehr günstig in Anspruch genommen werden kann; die vom Land Kärnten angebotenen Schulungen im Umgang mit an Demenz Erkrankten (richtet sich an alle Unternehmen bzw. Dienstleister wie Friseure, Banken, aber auch an Ehrenamtliche und alle Interessierte); die Pflegenahversorgung, die vor Ort mobile Demenzberatungen koordinieren und organisieren wird.

"Unsere Maßnahmen und Projekte, die Betroffene wie Angehörige unterstützen, folgen dem Sachleistungsprinzip. Das ist das eine. Das andere ist der finanzielle Aspekt. Und hier orte ich aufgrund eines völlig überalterten Kriterienkatalogs zur Pflegegeldeinstufung eine massive Benachteiligung für Demenzpatienten", kritisierte die Gesundheitsreferentin. Ihre Forderung lautet daher: "Umgehende Anpassung der Bewertungskriterien: Der psychiatrischen Beurteilung wird viel zu wenig Augenmerk geschenkt!" Fakt sei, dass alleine in der Arbeiterkammer Kärnten pro Jahr rund 300 bis 320 Verfahren vor Gericht abgewickelt werden, weil sich Betroffene zu gering eingestuft fühlen. Das Ergebnis? "80 Prozent der Fälle werden positiv beurteilt, sprich nach psychiatrischen Beurteilungen wird die Pflegestufe angehoben." Hauptsächlich handle es sich dabei um eine Erhöhung von Pflegestufe 4 auf Stufe 5 oder auf Stufe 6. "Das hat natürlich riesige finanzielle Auswirkungen", so Prettner. "Der Differenzbetrag zwischen Stufe 4 und Stufe 5 beträgt monatlich 243 Euro bzw. 2.916 Euro im Jahr. Der Differenzbetrag zwischen Stufe 4 und Stufe 6 liegt bei 608 Euro pro Monat bzw. bei 7.296 Euro im Jahr. Eine entsprechende Anpassung des Begutachtungsverfahrens ist überfällig - und gerecht. Viel gerechter als jeder so genannte Pflegebonus, der wie ein Almosen vergeben wird", betonte Prettner.

Primarius Manfred Freimüller und Oberarzt Dan Verdes von der Gedächtnisambulanz am Klinikum Klagenfurt gaben Einblick in medizinische Forschung ebenso wie in die gelebte Diagnose-Praxis: Wie Primarius Freimüller erklärte, befinde man sich in der Therapieforschung leider in einer Sackgasse. "Lange Zeit hat man große Hoffnung in die Antikörper-Therapie gesetzt. Diese hat sich jetzt als nicht zielführend herausgestellt." Die Diagnose selbst werde, so Freimüller, beim Hausarzt als erste Instanz gestellt. "In den vergangenen Jahren war zu beobachten, dass die ambulanten Diagnosen zunehmen, während die stationären Aufnahmen für eine Diagnose abnehmen", betonte Freimüller. Laut Dan Verdes gehe es bei Demenz nicht um eine einmalige Diagnostik, vielmehr "muss die Diagnostik im Verlauf einer Zeitspanne erfolgen; nach der ersten Testung erfolgt eine zweite sechs Monate später, danach geht es im Jahrestakt weiter."

Angesprochen auf die ersten Symptome einer Demenzerkrankung, hob Dan Verdes folgende Möglichkeiten hervor: plötzlicher Orientierungsverlust in einer gewohnten Umgebung; plötzliche Schwierigkeiten beim Umgang mit Geld; "oder man geht zum Einkaufen und kommt mit völlig anderen Produkten als benötigt nach Hause", schilderte Verdes einige Beispiele.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Stirn
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.