News

LOKAL

Erster Raderlebnistag: Ring frei für Radfahrer!

18.09.2019
Land Kärnten und Stadt Klagenfurt laden am Freitag zum 1. Raderlebnistag "Ring frei!" in die Klagenfurter Innenstadt - Achtung: Straßensperren von 9 bis 14 Uhr - Am Sonntag wird um den autofreien Wörthersee geradelt


Klagenfurt (LPD). Bei der Europäischen Mobilitätswoche, die bis 22. September stattfindet, steht nachhaltige Mobilität im Vordergrund. Vorrangiges Ziel ist es, mehr Wege zu Fuß zurückzulegen oder auf umweltfreundliche Verkehrsmittel umzusteigen - wie zum Beispiel auf das Fahrrad. Mehr Kärntner aufs Rad zu bringen, haben sich auch die Landesräte Martin Gruber und Sebastian Schuschnig vorgenommen. "Wir arbeiten derzeit mit Fachexperten und unter Einbindung von Bürgern an einer landesweiten Rad-Strategie, die ab 2020 umgesetzt wird. Ziel ist es, aus Kärnten ein Rad-Vorzeigeland zu machen und den Anteil der Radfahrer am Gesamtverkehr zu verdoppeln. Die Stadt Klagenfurt ist dabei ein wichtiger Partner", sagt Gruber.

Gemeinsam mit der Stadt wurde 2018 bereits der regionale Masterplan "Radfahren Klagenfurt" zur Attraktivierung und Erhöhung des Radverkehrs mit Augenmerk auf Gesundheit, Umwelt und Nachhaltigkeit erarbeitet. Wesentlicher Teil davon ist Bewusstseinsbildung im urbanen Raum. Auf Initiative der Straßenbauabteilung des Landes wird daher am Freitag, 20. 9. 2019, von 10 bis 14 Uhr, erstmals zum Raderlebnistag "Ring frei!" in die Klagenfurter Innenstadt geladen. "Mit dem 1. Raderlebnistag bieten wir den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, hautnah zu erleben, welche Vorteile das Rad im urbanen Bereich hat und wollen so einen Umdenkprozess initiieren. Die Stadt hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil des Rades am Mobilitätsmix nachhaltig zu steigern. Neben der Optimierung des Radwegnetzes spielt dabei die Bewusstseinsbildung eine zentrale Rolle", sagt Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und verweist auf die Kampagne "Mitanond statt mir egal", durch die der respektvolle Umgang aller Verkehrsteilnehmer in der Fußgängerzone gefördert wird.

Im Rahmen von "Ring frei!" sind am Freitag von 9 bis 14 Uhr Straßenabschnitte für den motorisierten Verkehr gesperrt. Die autofreie Rad-Strecke beginnt beim Neuen Platz/Burggasse und verläuft durch die Ursulinengasse, Theatergasse, weiter über den Heuplatz zum St. Veiter Ring in die Getreidegasse, Waaggasse, Bahnhofstraße, Burggasse und wieder zum Neuen Platz. Dort erfolgt um 10 Uhr auch der offizielle Startschuss für die Veranstaltung.
Zusätzlich wartet in der "Biker Village" am Neuen Platz ein lässiges Programm auf Jung und Alt: Von Tanz-Workshops über Fahrradparcours, Schüler-Radl-Rätsel-Rallye bis hin zu einem Gewinnspiel. Wer kein Fahrrad hat, kann dort entweder ein Nextbike mit dem Gutscheincode 561356 zwei Stunden kostenlos testen oder sich ein Fahrrad beim E-Bike- und Fahrradverleih Papinsport nach Voranmeldung (Tel. 0660/6984138, villach@papinsport.com) ausleihen.

Wer jetzt auf den Genuss gekommen ist, sollte sich gleich auch den Sonntag, 22. 9. 2019, rot im Kalender markieren: Der Radler- & Skater-Erlebnistag "Wörthersee autofrei", den Kärnten aktiv organisiert, bildet den krönenden Abschluss der Mobilitätswoche. Los geht es um 10 Uhr bei Minimundus, von ca. 9 bis 17 Uhr sind die Straßen rund um den Wörthersee gesperrt.

Zur Info "Ring frei!":

Radstrecke & Fahrverbote für motorisierten Verkehr von 9-14 Uhr:
Neuer Platz - Wiesbadener Straße - Ursulinengasse (östlicher Fahrstreifen zw. Wiesbadener Straße und Theatergasse) - Theatergasse (zw. Ursulinengasse und Heuplatz) - Heuplatz - St. Veiter Straße (zw. Heuplatz und St. Veiter Ring) - St. Veiter Ring (südlichsten zwei Fahrspuren zw. St. Veiter Straße und Getreidegasse) - Getreidegasse (zw. St. Veiter Ring und Waagplatz) - Waagplatz - Waaggasse (zw. Waagplatz und Bahnhofstraße) - Bahnhofstraße (zw. Waaggasse und Burggasse) - Burggasse (zw. Bahnhofstraße und Neuer Platz) - Neuer Platz.

Zusätzlich Halte- und Parkverbote beachten!



Rückfragehinweis: Büro LR Schuschnig, Büro LR Gruber
Redaktion: Oberlechner/Stirn