News

LOKAL

Festliche Gleichenfeier für den neuen Speicherteich Hochrindl

27.09.2019
LHStv.in Schaunig, LR Gruber, LR Schuschnig: Drei Millionen Euro Investitionen in beliebtes Ski- und Langlaufgebiet Hochrindl - Region Nockberge und Wintertourismus durch intakte Infrastruktur stärken


Klagenfurt (LPD). "Dieses Projekt ist das beste Beispiel dafür, was alles gelingen kann, wenn Menschen zusammenarbeiten und gemeinsame Anstrengungen wagen. Das Betreiberehepaar Alexandra und Heimo Bresztowansky konnte zwei Gemeinden, einen Großinvestor, mehr als 400 Kleininvestoren aus der Region und natürlich auch das Land Kärnten für seine Vision eines lebendigen, zukunftsfähigen Ski- Langlauf- und Wandergebiets Hochrindl gewinnen", sagte LHStv.in Gaby Schaunig, die in Vertretung von Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Freitag, an der Gleichenfeier für den neuen Speicherteich auf der Hochrindl teilnahm.

"Mit einer Investitionssumme von mehr als drei Millionen Euro in die Winterinfrastruktur des Ski- und Langlaufgebietes Hochrindl wird nicht nur der Wintertourismus gestärkt. Gesichert wird damit auch der Wirtschaftsstandort Hochrindl mit seinen vielen Tourismusbetrieben und den damit verbundenen Arbeitsplätzen", so Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig.

Das beliebte Wintererlebnis auch in den nächsten Saisonen zu sichern, machte Investitionen in die Schneesicherheit durch neue Infrastruktur wie dem Speicherteich und einer Beschneiungsanlage für bestens präparierte Pisten und Loipen erforderlich. Dazu wurden 100.000 Euro aus dem Tourismusreferat und 100.000 Euro aus dem Fördertopf "Berginfrastruktur" in die Hochrindl investiert. 100.000 Euro flossen weiters aus einer LEADER-Förderung in den Beschneiungsteich und in die Verbesserungen der Beschneiungsanlagen. Aus dem Gemeindereferat flossen ebenfalls Mittel. Damit wird es möglich, die Pisten innerhalb weniger Tage zu präparieren und auch zusätzlichen Schnee für den Kinderhang und einen Teil der Langlaufloipe bereitzustellen. "Für die Positionierung als Erlebnisberg in der Wintersaison braucht es diese Infrastruktur für die Schneesicherheit", so der für LEADER zuständige Landesrat Martin Gruber: "Ich freue mich, dass in dieses regionale Skigebiet investiert wird."

Schaunig gratulierte dem Unternehmerehepaar Bresztowansky zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts. "Tausende Kinder haben auf der Hochrindl schon Schifahren gelernt und bekamen dabei die Freude an der Bewegung vermittelt. Der neue Speicherteich stellt sicher, dass kleine und große Knirpse auch künftig über die Pisten sausen können. Mit ihrer zentralen Lage und der kurzen Anfahrt ist die Hochrindl der Hausberg vieler Kärntnerinnen und Kärntner und punktet mit familiärem Flair."

Die Hochrindl sei ein sehr beliebtes Ski- und Langlaufgebiet Kärntens. "Sie zählt im sanften Wintersport zu den attraktivsten Ausflugszielen sowohl für unsere Gäste als auch die vielen Einheimischen. Wie groß die Wertschätzung der Bevölkerung für die Hochrindl ist, zeigen die erstaunlichen Investitionen seitens der Bevölkerung, die sich mit 300.000 Euro an dem Projekt beteiligten. Die Hochrindl ist eine Herzensangelegenheit für die Einheimischen", so Schuschnig.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig, Büro LR Gruber, Büro LR Schuschnig
Redaktion: Miriam Hetzel
Fotohinweis: Büro LR Schuschnig