News

KULTUR

DIE BRÜCKE - neue Ausgabe von Kärntens Kulturzeitschrift

30.09.2019
Vaterland & Muttersprache. Eine Beziehungsgeschichte zwischen Mensch und Raum


Klagenfurt (LPD). DIE Oktober-November BRÜCKE widmet sich rund um den im Oktober liegenden 99. Landesfeiertag sowie am Vorabend zum hundertsten Jubiläum der Volksabstimmung dem Schwerpunktthema "Mutterland & Vatersprache". Sie spannt sich über künstlerische Betrachtungen von Konstrukten wie etwa Heimat, Identität, Grenzlinien oder Mehrsprachigkeit, der Brückenbogen wird getragen vom Versuch einer Auslotung zeitgenössischer, gesellschaftsgemäßer - menschgemäßer - Diskurse rund um die Heimatthematik.

Das Cover zeigt mit dem vielschichtigen "Carintia is wonderful" eine Arbeit des aus Villach stammenden Gernot Fischer-Kondratovitch, das Werkstättengespräch unternimmt mit der Kärntner "Grande Dame des österreichischen Journalismus", Anneliese Rohrer, eine gedankliche Ballonfahrt über die Provinz Kärnten und deren Ränder. Weitere Textbausteine dieser BRÜCKE beschäftigen sich u.a. mit der Bearbeitung des Schwerpunktthemas in verschiedenen Kultursparten, zwei weitere BRÜCKE-Gespräche mit dem Frontex-Chef Berndt Körner sowie der Theaterschaffenden Mira Stadler loten Positionen aus. Nicht auf den Themenschwerpunkt bezogene Beiträge widmen sich z.B. dem Jubiläumsprojekt CARINTHIja 2020, Kärntner Teilnehmer*innen an der Biennale di Venezia oder Kärntens neuer Musikuniversität. Zu den Besonderheiten dieses Heftes zählt auch der entnehmbare Kunstdruck von Maria Legat; die Kategorie "vorlese.prvo branje" erstveröffentlicht diesmal Texte aus der Feder von Klagenfurts Stadtschreiberin Raphaela Edelbauer und Gustav Januš. Die Leserinnen und Leser erwarten zudem wie gehabt umfassende aktuelle Veranstaltungsinfos inklusive des Kulturkalenders sowie eine erlesene Auswahl an Buch-, Musik- und Filmtipps … und so manches mehr.

Der Heimatbegriff ist ein hybrider und sehr vielschichtiger, vom Privaten bis hin zum Politischen, bietet er bei weitem nicht nur den geografischen Rahmen für das Kulturland Kärnten. Ihn begleitet ein Panoptikum fragenswerter Fragen wie: Was tun Grundfreiheiten wie die Mobilität oder weltweite Echtzeit-Kommunikation, die "Verdorfung der Welt" (alias Globalisierung), Schengen, Völkerwanderungen, Multikulturalismus aber auch romantische Verklärung, ideologischer und politischer Missbrauch, Ab- und Ausgrenzung … mit Mutterland & Vatersprache? Und was tut das alles mit uns? Vielleicht lassen sich mit dieser BRÜCKE ein paar Bausteine Klärung und Aufklärung zusammentragen.

Lesen Sie wohl! www.bruecke.ktn.gv.at



Rückfragehinweis: Kulturabteilung / Die Brücke
Redaktion: Hochsteiner/Böhm