News

KULTUR

Musikschulen im Jubiläumskonzert: "Vom SOLO zum ORCHESTER"

13.10.2019
LH Kaiser im Publikum - Schülerinnen und Schüler zeigten gesamte künstlerische Bandbreite quer durch alle Fachgruppen


Klagenfurt (LPD). Anlässlich des Jubiläumsjahres "50 Jahre Musikschulen des Landes Kärnten" gab der talentierte musikalische Nachwuchs Kärntens heute, Sonntag ein Jubiläumskonzert im Konzerthaus Klagenfurt. Unter dem Motto "Vom SOLO zum ORCHESTER" wurde die gesamte künstlerische Bandbreite quer durch alle Fachgruppen - vom Zupfinstrumentenorchester bis zur klassischen Pianistin, von der Marching Band bis zur Elementaren Musikpädagogik - präsentiert. Im begeisterten Publikum saß auch Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser.

Die 27 Musikschulen des Landes betreuen in 68 Gemeinden ca. 14.500 Schülerinnen und Schüler. Mit 1. Juli 2015 wurde die Slowenische Musikschule "Slovenska Glasbena šola" integriert. Die Musikschulen kooperieren u.a. seit langen Jahren erfolgreich mit dem Kärntner Blasmusikverband - beim Jubiläumskonzert wurde dies durch die "Junge Bläserphilharmonie Kärnten" zum Ausdruck gebracht. Unter den Konzertbesuchern waren Gernot Ogris als für die Musikschulen zuständiger Unterabteilungsleiter, Landesamtsdirektor Dieter Platzer, Landtagsabgeordnete Ruth Feistritzer sowie Vertreter der Musikschulen, der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik und des Kärntner Blasmusikverbandes.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD Kärnten/Just