News

LOKAL

Lakeside Park für Digitalen Kindergarten mit internationalem Preis ausgezeichnet

25.10.2019
Bildungsreferent LH Kaiser: Park macht weltweit Furore - Preis ist auch eine besondere Auszeichnung für den Kindergarten - Digitale Bildung und informatisches Denken beginnen bereits in Elementarstufe


Klagenfurt (LPD). Freudentag für den Lakeside Scíence & Technology Park bzw. den Kindergarten "Bunte Knöpfe" in Klagenfurt. Heute, Freitag, gratulierten Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz Lakeside Park-Geschäftsführer Hans Schönegger und Kindergartenleiterin Margit Motschiunig zum ersten Platz beim diesjährigen internationalen Wettbewerb "Inspiring Solutions - IT Curriculum" für Scienceparks für das Projekt "Digitaler Kindergarten". Mit ihm ließ der Lakeside Park sämtliche 37 Mitbewerber hinter sich und erreichte unter den zehn Finalisten Platz eins vor Estland und Brasilien. Der Preis wurde vor 700 internationalen Delegierten bereits im September bei der IASP World Konferenz (Internationale Vereinigung der Technologieparks) in Nantes an den Lakeside Park übergeben. Heute erfolgte im Kindergarten an Schönegger und Motschiunig nochmals die symbolische Preisübergabe.

Für den Landeshauptmann ist der Preis eine ganz besondere Auszeichnung sowohl für den Lakeside Park als auch für den Kindergarten. "Der Park macht mittlerweile weltweit Furore Die neuerliche Auszeichnung, diesmal Platz Eins nach Platz Drei im Vorjahr, zeigt, dass die Entwicklung hier beispielgebend ist. Solche erfreulichen Auszeichnungen tragen gemeinsam mit den Entwicklungen der zahlreichen High-Tech Unternehmen und Forschungsinstitute unseres Landes zu einem lebenswerten, konkurrenzfähigen und hochattraktiven Standort bei", gratulierte Kaiser zum Preis.

Dass im elementarpädagogischen Bereich den Kindergartenkindern in spielerischer Form neben den Grundkompetenzen auch die digitale Kompetenz spielerisch vermittelt werde, ist für den Bildungsreferenten vorbildhaft. "Es gibt sehr engagierte Elementarpädagoginnen in Kärnten. Sie sind es auch, die dazu beitragen, dass sich Kärnten zur kinderfreundlichsten Region in Europas entwickelt", dankte er dem gesamten Kindergartenteam.

Für Mathiaschitz spielt der Lakeside Park als Technologie- und Bildungszentrum eine internationale Vorreiterrolle um solche innovative Projekte in Gang zu bringen. "Die nächste Generation wird optimal auf ihre zukünftige Welt vorbereitet. Das Projekt ist einzigartig, Wenn man Visionen hat, sollte man sie leben", so die Bürgermeisterin.

"Die Auszeichnung für den ‚Digitalen Kindergarten‘ ist für uns Bestätigung mit unseren Entwicklungen ein weltweites Leuchtturmprojekt etabliert zu haben", freute sich Schönegger über den Preis. Gemeinsam mit anderen Bildungseinrichtungen habe man es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen an die Naturwissenschaften heranzuführen um die digitale Welt gezielt zu erkunden bzw. mit ihr umgehen zu lernen. Der Geschäftsführer hob auch die exzellente Zusammenarbeit mit dem Kindergarten und die tolle Unterstützung seitens der Stadt hervor.

"Mit einem weiterführenden IT-Curriculum wolle man zukünftig auch Angebote für die Sekundarstufen 1 und 2 bis zur Universitätsreife schaffen. An beide Innovationspartner den Kindergarten und das Institut für Informatik-Didaktik der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt überreichte er ein Zertifikat für signifikantes Engagement an der Entwicklung des pädagogischen Konzepts.

"Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen die Welt um sich herum entdecken. Täglich umgeben von unzähligen digitalen Geräten spielt somit auch die digitale Bildung eine wichtige Rolle. Genau hier setzen wir an und versuchen die Kompetenzen der Kinder zu stärken und sie auf einen guten Weg zu bringen. Als Montessori Kindergarten haben wir gerne am Pilot Projekt teilgenommen" erklärte Motschiunig.

Der alte bzw. die neue Geschäftsführerin der IASP, Luis Sanz und Ebba Lund, übermittelten elektronische Grüße: "Das ist ein hochverdienter Preis für den Lakeside Park. Sie hilft der nächsten Generation in der digitalen Ära aufzublühen. Ich bin überzeugt, dass diese großartige Idee aus Österreich andere Innovationsökosysteme rund um den Globus inspiriert", sagte Lund. "Ich freue mich, dass ein kleiner Park den Preis gewonnen hat", betonte Sanz.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: Lakeside Park/fritz-press