News

LOKAL

Trebesing und Velden sind europäische Spitzenreiter bei der Energiewende

29.10.2019
Energie-Landesrätin Schaar gratuliert: Zwei Kärntner Gemeinden wurden heuer mit dem "European Energy Award" in Gold für ihr vorbildhaftes Engagement ausgezeichnet


Klagenfurt (LPD). Die Gemeinden Trebesing und Velden erhielten bei der diesjährigen Verleihung des "European Energy Award" in Locarno in der Schweiz jeweils die höchste Auszeichnung in Gold. "Damit gehören beide Gemeinden zu den europäischen Spitzenreitern in Sachen Energie und Klimaschutz - das ist einerseits auf ihr langjähriges Engagement und andererseits auf ihre engagierten e5-Energieteams zurückzuführen", freut sich Energiereferentin LR.in Sara Schaar.

Die Liesertaler Gemeinde Trebesing - vertreten durch Bürgermeister Christian Genshofer und e5-Teamleiter Vizebürgermeister Hans Neuschitzer - holte sich die Auszeichnung, die sie auch bereits im Jahr 2015 ergattern konnte, erneut. "Das Engagement der Gemeinde Trebesing, die seit 2005 am e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden teilnimmt, ist wirklich vorbildhaft", so Schaar. Mit der Umsetzung vieler Meilensteine, allen voran die Energiekenndatenerhebung und der Beratungs- und Sanierungsoffensive, zählt Trebesing zu den Vorreitergemeinden auf europäischer Ebene. Besonders erwähnenswert ist auch die Sanierung und Erweiterung des Bildungszentrums sowie die Entwicklung eines neuen Konzeptes für die Märchenwandermeile hin zu einem Energie-Erlebnisweg.

Der Marktgemeinde Velden mit Bürgermeister Ferdinand Vouk wurde der "European Energy Award" heuer erstmals verliehen. Velden ist 2011 dem e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden beigetreten. "Durch vielfältige Maßnahmen in den letzten Jahren hat sich Velden diese Auszeichnung verdient. Dazu zählen zum Beispiel die Mustersanierungen des Kindergartens und der Musikschule, die fußgängerfreundliche Neugestaltung des Ortszentrums, der konsequente Einsatz von Photovoltaik und nicht zuletzt die umfassende nachhaltige Neuausrichtung der örtlichen Raumplanung", zählt Schaar die nachhaltigen Maßnahmen der Marktgemeinde auf.

Im Rahmen des "European Energy Awards" werden die Leistungen und Aktivitäten der Gemeinden in den Themenfeldern Raumordnung, Gemeindeeigene Gebäude, Ver- und Entsorgung, Mobilität und Öffentlichkeitsarbeit analysiert und gewürdigt. Insgesamt 48 Gemeinden aus sechs verschiedenen europäischen Staaten wurde diese Auszeichnung heuer verliehen.



Rückfragehinweis: Büro LR.in Schaar
Redaktion: Pinter/Böhm
Fotohinweis: Büro LR.in Schaar