News

SPORT

1. Österreichische Special Olympics-Tanzsport-Meisterschaft

10.11.2019
Gelungene Generalprobe für die Special Olympics Winterspiele 2020 in Villach


Klagenfurt (LPD). Lebensfreude pur, dazu ganz viel Spaß und Können - das stand gestern, Samstag, im Mittelpunkt im Casineum Velden, wo die ersten Österreichischen Special Olympics-Tanzsport-Meisterschaften mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Österreich stattfanden.

Landeshauptmann Peter Kaiser lobt die beeindruckende Veranstaltung im Casineum Velden. "Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung lieben das Tanzen und für viele ist es eine perfekte Bewegungsalternative zu anderen Sportarten. "Tanzen hat auch einen hohen integrativen und kommunikativen Charakter, außerdem ist es intensives Training, das alle Muskelgruppen aktiviert", betont Kaiser.

Diese Tanzsport-Meisterschaft sei ein Vorbote und eine gelungene Generalprobe für die Special Olympics Winterspiele im Jänner 2020 in Villach gwesen. "Die Ausrichtung der Winterspiele würden Kärnten und Villach in den Mittelpunkt rücken und wir werden, alles dafür tun, den Special Olympics ihren zustehenden großen Stellenwert zu geben", freut sich der Landeshauptmann.

Seit 2018 sei Tanzsport offizielle Sportart bei Special Olympics Austria, zum internationalen Programm von Special Olympics zähle Tanzen seit 2019. "Ich danke allen Verantwortlichen des Vereins ‚Special Olympics - Herzschlag Kärnten‘, dessen Ziel es ist, sich nachhaltig und langfristig für den Sport der Menschen mit intellektueller Behinderung einzusetzen."

Am Programm standen der Vorbewerb, das Finale, die Siegerehrung und musikalische Acts aus Kärnten. Die Special Olympics Athleten aus ganz Österreich gingen in insgesamt vier Kategorien an den Start. Mit dem Kauf der Tickets und dem Besuch der Veranstaltung wurde der gemeinnützige Verein "Special Olympics - Herzschlag Kärnten" unterstützt.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Fotohinweis: LPD Kärnten/Oskar Höher