Presseaussendungen

LOKAL

Neuer Leitfaden zur Abhilfe gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

20.11.2019
LH Kaiser und LR.in Schaar präventiv gegen Diskriminierung – Neuer Leitfaden zum Thema „(Sexuelle) Belästigung am Arbeitsplatz – Was tun?“ für Land, Gemeinden und Gemeindeverbände – Führungskräfte werden geschult


Klagenfurt (LPD). Ob Stalking, (sexuelle) Belästigung oder körperliche Übergriffe: Gewalt am Arbeitsplatz äußert sich in vielen Formen und ist immer ein Angriff auf die menschliche Würde, die bei den Betroffenen viel Leid auslöst. „Sexuelle Belästigung und Diskriminierung am Arbeitsplatz sind drängende gesellschaftliche Probleme, die nicht zuletzt durch die #metoo-Bewegung mehr Aufmerksamkeit erlangt und einen längst überfälligen Bewusstseinswandel bewirkt haben“, so Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Mittwoch. Vorfälle von (sexueller) Belästigung am Arbeitsplatz seien nicht tolerierbar und Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber für die Prävention und den Umgang mit Gewalt gegen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie ein konsequentes, rasches Handeln zum Schutz eines jeden Opfers verantwortlich, betont Kaiser.

Für Bedienstete des Landes Kärnten sowie der Kärntner Gemeinden und Gemeindeverbände stellt das Kärntner Landesgleichbehandlungsgesetz und das Kärntner Antidiskriminierungsgesetz die rechtliche Grundlage dar. Darin wird unter anderem klar geregelt, dass (sexuelle) Belästigung* eine unzulässige Diskriminierung darstellt und eine Dienstpflichtverletzung ist. In allen großen Organisationseinheiten – so auch beim Amt der Kärntner Landesregierung – kann es zu Belästigungen am Arbeitsplatz kommen. Als verantwortungsvoller Dienstgeber wurde deswegen im Auftrag von Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesamtsdirektor Dieter Platzer die Erstellung eines Leitfadens in Auftrag gegeben, der von Arbeits- und Sozialrechtler Universitätsprofessor Klaus Firlei von der Universität Salzburg in Kooperation mit der Gleichbehandlungsanwaltschaft und der Antidiskriminierungsstelle umgesetzt wurde.

Frauen- und Gleichbehandlungsreferentin Landesrätin Sara Schaar: „Der Leitfaden soll die Unsicherheit im Umgang mit dem Thema nehmen, indem Betroffenen und Vorgesetzten ein standardisierter Ablauf sowie entsprechender Schutz geboten wird.“ Der Leitfaden enthält neben konkreten Handlungsanleitungen auch Tipps zur Fehlervermeidung und Fallbeispiele. „Es wird auch auf Auslegungsprobleme, rechtliche Fragen und psychologische Mechanismen eingegangen“, informiert Schaar, die ausführt, dass von (sexueller) Belästigung am Arbeitsplatz vorwiegend Frauen betroffen sind. „Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ist häufig ein Ausdruck der Machtverhältnisse. Gesetzliche Sanktionen, die wichtig sind, greifen leider oft erst, wenn es bereits zu spät ist. Nämlich dann, wenn die Betroffenen ihren Arbeitsplatz bereits verloren oder freiwillig aufgegebenen haben“, so Schaar, die unterstreicht, dass mit dem Leitfaden, der neben dem Land auch für Gemeinden und Gemeindeverbände erstellt wurde, nun „präventiv und zielgereichtet gegen Diskriminierung vorgegangen werden soll“.

Barbara Roschitz, Leiterin der Abteilung 13 – Gesellschaft und Integration, hält als Vorsitzende der Gleichbehandlungskommission fest, dass der Leitfaden als Grundlage zur Schulung von Führungskräften, also Abteilungsleiterinnen und -leitern sowie Personalverantwortlichen und Mitgliedern der Gleichbehandlungskommission dient. „Damit soll insbesondere in diesem Personenkreis eine erhöhte Sensibilität geschaffen sowie ein professioneller Umgang gewährleistet werden.“

Schaar: „Mit dem Leitfaden setzen wir ein wirksames, sichtbares Zeichen gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Er soll Betroffene, die leider noch immer zu oft Stigmatisierung erfahren, ermutigen, sich Hilfe zu suchen und über Übergriffe zu sprechen. Damit übernehmen Land, Gemeinden und Gemeindeverbände Verantwortung und signalisieren auch ganz klar, dass Fehlverhalten sanktioniert wird.“


*Sexuelle Belästigung ist definiert als „ein der sexuellen Sphäre zugehöriges Verhalten, das die Würde einer Person beeinträchtigt oder dies bezweckt und für die betroffene Person unerwünscht, unangebracht oder anstößig ist… Sexuelle Belästigung liegt demnach vor, wenn dieses Verhalten vom Vertreter des Dienstgebers selbst oder einem Dritten an den Tag gelegt wird, aber auch, wenn es der Dienstgeber schuldhaft unterlässt, eine angemessene Abhilfe zu schaffen, wenn eine Dienstnehmer*in durch Dritte sexuelle belästigt wird.“

Der Leitfaden kann auch online unter http://frauen.ktn.gv.at/290504_DE-Service-Download%3a_Antraege_und_Infomaterial abgerufen werden.


Rückfragehinweis: Büro LR.in Schaar
Redaktion: Pinter/Rauber
Fotohinweis: Büro LR.in Schaar


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.