News

LOKAL

Auszeichnungen von Bund und Land für verdienstvolle Persönlichkeiten

25.11.2019
LH Kaiser, LHStv.in Prettner und LHStv.in Schaunig luden in den Spiegelsaal: 24 Kärntnerinnen und Kärntner erhielten für ihr Engagement Landes- und Bundesauszeichnungen – Wer Herausragendes leistet, ist Vorbild für die Gesellschaft – Verleihung von Ehrenzeichen bekundet Stärke des Landes


Klagenfurt (LPD). 24 verdienstvolle Kärntnerinnen und Kärntner erhielten heute in einem würdigen Rahmen im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung ihre Auszeichnungen von Bund, Land sowie Berufstitel verliehen. Die Ehre erwiesen ihnen nicht nur über 100 Gäste, die der Verleihung beiwohnten, sondern vor allem Landeshauptmann Peter Kaiser, LHSTv.in. Beate Prettner, LHStv.in Gaby Schaunig sowie die Landtagspräsidenten Reinhart Rohr und Josef Lobnig und die Klubobmann Herwig Seiser und die Landtagsabgeordneten Ferdinand Hueter in Vertretung von LR Martin Gruber sowie Andreas Scherwitzl.

„Wenn sich im Spiegelsaal der Landesregierung so viele Gäste wie heute einfinden, was bisher wohl nie der Fall war, ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass etwas Besonderes stattfindet. Dass wir heute Menschen ehren und auszeichnen wollen für ihr Engagement in unterschiedlichsten Bereichen, dass wir honorieren wollen, nachdem sie in ihrem Leben Großartiges für die Gesellschaft geleistet haben“, betonte Kaiser in seiner Ansprache.

Als Landeshauptmann sei er stolz, diese Auszeichnungen vornehmen zu dürfen. „Es ist ein wunderbares, ermutigendes Ereignis, das die Stärke Kärntens zeigt. Wir holen heute Menschen vor den Vorhang aus den unterschiedlichsten Bereichen, wie Musik, Humanität, Gastronomie, Lyrik oder Sport. Aber wir erweisen unsere Ehre auch Menschen, die als Slowenen 1942 zwangsweise ausgesiedelt worden sind und die viel Leid ertragen haben müssen“, wies Kaiser hin. Insgesamt erhielten laut Kaiser Menschen Ehrenzeichen des Bundes und des Landes und werden Berufstitel vergeben für „Menschen, die von der Politik nicht nur verlangen, sondern die auch der gesamten Gesellschaft etwas geben“.

Das Große Goldene Ehrenzeichen beispielsweise wurde an Josef Ortner verliehen, der über 70 Jahre seines Lebens der Musikpflege in Kärnten widmete, ob in der Gründung von Chören, im Musikschulwerk, oder indem er das Hackbrett wieder nach Kärnten brachte. Josef Ortner feierte erst kürzlich seinen 90. Geburtstag.

Im April 1942 wurden 220 Kärntner slowenische Familien zwangsweise aus den südlichen Landesteilen ausgesiedelt, mit ihnen auch 500 Kinder. Innerhalb einer Stunde verloren sie alles, sie wurden vertrieben, enteignet und erlitten die Gräuel der Lager in Deutschland. Zwei Zeitzeugen, Joze Partl und Franc Rehsmann erhielten heute im Rahmen der Feierstunde das Große Ehrenzeichen des Landes.

Nie ließ diese Zeit Partl los und er verschrieb sich den Bemühungen, die zwangsweisen Vertreibungen von Familien mit Kindern niemals in Vergessenheit geraten zu lassen und gründete den Verband der ausgesiedelten Slowenen. Partl hat nicht nur viele Denkmäler initiiert, sondern ist immer gegen Gewalt aufgetreten.
Rehsmann verlor als 14jähriger sein Vaterhaus, sein Heimatland, wurde nicht nur in ein Lager gebracht, sondern auch zur Flakabwehr beordert und wurde schließlich eingezogen. Erst nach Kriegsende, bis zu dem er sich verstecken konnte, war es ihm möglich, seine Familie zu suchen. Das Schicksal der Familie Rehsmann wurde auch in einer Folge der Serie „Universum History“ verfilmt und dargestellt.

Umrahmt wurde die Feierstunde vom Männerchor Koschatbund, dem der Landeshauptmann für die zweisprachige Einbegleitung der Feierstunde explizit dankte.

Großes Goldene Ehrenzeichen des Landes Kärnten
Josef ORTNER, Hauptschuldirektor in Pension

Großes Ehrenzeichen des Landes Kärnten
Josef PARTL, Pensionist
Franc REHSMANN, Pensionist
Arno RUCKHOFER, Geschäftsstellenleiter AKV

Ehrenzeichen des Landes Kärnten
Margret DORIGHI, Gastwirtin
Ingeborg GUGGENBERGER, Lehrerin und Hüttenwirtin
Anna Maria KAISER, Pensionistin
Heidrun KONRAD, Pensionistin
Harald RAFFER, Angestellter


Kärntner Lorbeer für ehrenamtliche Tätigkeit in Gold mit Brillanten
Peter FIAN, Obmann Naturfreunde Mühldorf
Manfred GOSCH, ehem. Funktionär MGV Wolfsberg
Dieter Christian HABERNIG, Chorleiter Koschatbund Klagenfurt
Günther KRAMMER, Obmann ASK-Klagenfurt
Christl ZLÖBL, Vorstandsmitglied und Frauenreferentin des ÖKB Ortsverbandes Rangersdorf


Kärntner Lorbeer für ehrenamtliche Tätigkeit in Silber
Eva ALTENMARKTER-FRITZER, Gründerin und Obfrau des Vereins Dorfservice

Kärntner Lorbeer für ehrenamtliche Tätigkeit in Bronze
Ingrid MORE, ehem. Obfrau der Goldhaubenfrauen Spittal

EINMALIG: Große Ehrenbrosche des Österreichischen Kameradschaftsbund für besondere Verdienste
Elfriede GRADER, Kameradschaftsbund Ortsverband Rangersdorf
Maria FERCHER, Kameradschaftsbund Ortsverband Rangersdorf
Christine LASSNIG, Kameradschaftsbund Ortsverband Rangersdorf


Berufstitel „Regierungsrat/Regierungsrätin“
Günther DROBIUNIG, Bediensteter des Amtes der Kärntner Landesregierung Abteilung 1
Ing. Erwin DRUML, öffentlicher Bediensteter Straßenbauamt Villach
Reinhold KITZ, Bediensteter des Amtes der Kärntner Landesregierung Abteilung 4
Ing. Helmut MEIDL, öffentlicher Bediensteter Straßenbauamt Villach
Ing. Klaus ZEBER, öffentlicher Bediensteter Straßenbauamt Villach


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Gerlind Robitsch
Fotohinweis: LPD Kärnten/Fritzpress