News

LOKAL

Landtagsausschuss besuchte Naturschutzbeiratssitzung

10.12.2019
LR.in Schaar: Ziel ist es, wertvolle Lebensräume auch weiterhin nachhaltig zu sichern – Zusammenarbeit mit NEU-Ausschuss ist wichtig und soll verstärkt werden


Klagenfurt (LPD). Der Naturschutzbeirat traf sich gestern, Montag, unter Vorsitz von Naturschutzlandesrätin Sara Schaar im Technikzentrum in Klagenfurt, um über wesentliche Angelegenheiten des Umweltschutzes zu diskutieren und zu beraten. Der Sitzung wohnte auch der Landtagsschuss für Naturschutz, Energie und Umwelt (NEU) bei. „Ziel der sechs Mitglieder des Naturschutzbeirates ist es, die wertvollen Lebensgrundlagen der Menschen in Kärnten zu schützen sowie den Artenreichtum der heimischen Tier- und Pflanzenwelt und deren Lebensraume nachhaltig zu sichern“, betonte Schaar.

Neben dem Schutz der Umwelt und der Artenvielfalt für ein funktionierendes Ökosystem zählt auch die Einhaltung von Umweltvorschriften in Verwaltungsverfahren zu den Aufgaben des Naturschutzbeirates, der als Kollegialorgan zudem die Funktion des Umweltanwalts nach den Bundesgesetzen ausübt. Projekte und Bescheidentwürfe werden laut Schaar meist jedoch so gut vorbereitet eingebracht, dass diese der Prüfung des Naturschutzbeirates größtenteils standhalten und Einwendungen bisher nur in weniger als zehn Prozent der Fälle erfolgten. Häufig kann aber auch hier eine Lösung gefunden werden, wie das Beispiel eines Speicherteiches im Schigebiet Weinebene verdeutlicht. Aufgrund des besonders heiklen Standortes und der als unzureichend empfundenen Ausgleichsmaßnahmen für die Zerstörung von Gämsheidebeständen wurden zunächst Einwendungen erhoben. Betreiber, Planer, Amtssachverständiger und Beirat konnten letztlich gemeinsam eine praktikable Lösung erarbeiten, wodurch eine Win-win-Situation für alle Beteiligten erzielt werden konnte.

„Klima- und Umweltschutz sind keine Bedrohung, sondern eine große Chance für Arbeitsplätze und Wohlstand, wenn die richtigen Entscheidungen darin getroffen werden. Der Naturschutzbeirat leistet dazu in Kärnten ausgezeichnete Arbeit“, so Landtagsabgeordneter Alfred Tiefnig als Vorsitzender des NEU-Ausschusses. „Mit der zuständigen Landesrätin Sara Schaar sehe ich die große Chance, die für unser Bundesland so wichtigen Aufgaben und Herausforderungen im Naturschutz, Umweltschutz aber auch in Energiefragen umzusetzen“, so Tiefnig weiter. Schaar bedankte sich für den Besuch des Ausschusses bei der Beiratssitzung und bekräftigte eine weitere starke Zusammenarbeit.



Rückfragehinweis: Büro LR.in Schaar
Redaktion: Plimon/Böhm