News

POLITIK

Botschafterin Plassnik auf Heimatbesuch

30.12.2019
LH Kaiser begrüßt Österreichische Botschafterin in der Schweiz, Ursula Plassnik, in der Heimat – offizielle Einladung an Plassnik zu Carinthija 2020 – Beziehungen Kärnten-Schweiz vertiefen


Klagenfurt (LPD). Eine Kärntnerin konnte heute Landeshauptmann Peter Kaiser in der Landesregierung begrüßen, die ihrerseits ihren Antrittsbesuch in der Heimat absolvierte: Ursula Plassnik, Österreichische Botschafterin in der Schweiz, traf den Kärntner Landeshauptmann und erhielt als Diplomatin aber vor allem als Kärntnerin auch sofort eine offizielle Einladung. Kaiser berichtete vom Programm im Jubiläumsjahr der Volksabstimmung 2020, dessen Veranstaltungen alle unter dem Titel „Carinthija 2020“ laufen werden und lud die Botschafterin zu den Feierlichkeiten ein, wofür sich die Kärntner Diplomatin bedankte und zusagte.

Wie auch der Termin des Ensembles Porica im Sommer für Plassnik und Kaiser zu einem weiteren Treffen führen wird.

Generell sprachen Plassnik und Kaiser von den Beziehungen zwischen Kärnten und der Schweiz sowie von der 25jährigen Mitgliedschaft Österreichs in der EU und der Volksabstimmung, die 1994 zum Beitritt Österreichs geführt hat. Plassnik wie Kaiser sind überzeugt davon, dass Österreich wie auch Kärnten von der Mitgliedschaft in der EU profitiert haben, viele regionale und wirtschaftliche Entwicklungen wären ohne Beitritt nicht möglich gewesen wären.

Plassnik legte als Botschafterin in der Schweiz dar, wie unterschiedlich die rechtlichen und politischen Gegebenheiten in der Schweiz gegenüber der EU oder Österreich sind. Den „Beziehungsstatus zwischen Österreich und der Schweiz könnte man als Routine bezeichnen“, erklärte Plassnik die Basis für mögliche noch zu vertiefende Beziehungen auch Kärntens zur Schweiz.


Plassnik, die in Klagenfurt geboren ist, ist Juristin, Diplomatin, war Aussenministerin und Parlamentarierin. Schon 2004 war sie österreichische Botschafterin in der Schweiz, wo sie seit 1. September 2016 nach Frankreich und Monaco wieder als Diplomatin tätig ist.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Gerlind Robitsch