News

LOKAL

Leistungsschau für Kärntens Landwirtschaft

17.01.2020
Agrarmesse Alpen-Adria eröffnet – Agrarlandesrat Gruber betonte Wichtigkeit des Branchentreffpunktes


Klagenfurt (LPD). Sie ist die größte Landwirtschaftsfachmesse in der Alpen-Adria-Region: Die Kärntner Agrarmesse, die alle zwei Jahre am Messegelände in Klagenfurt über die Bühne geht, wurde heute, Freitag, eröffnet. Mehr als 320 Austellsteller zeigen in den nächsten Tagen, was die Landwirte und Landwirtinnen von heute für die tägliche Arbeit benötigen.

„Die Agrarmesse ist für die Landwirtschaft in Kärnten, aber auch im Alpen-Adria Raum eine wichtige Leistungsschau, denn sie spiegelt nicht nur die Stärke unserer Agrarwirtschaft wider, sondern auch ihre vielseitigen Verflechtungen wie zum Beispiel mit dem Tourismus, der Hotellerie oder der Bauwirtschaft“, sagte Agrarreferent LR Martin Gruber bei der Eröffnung.

Bis Sonntag noch werde eindrucksvoll verdeutlicht, dass landwirtschaftliche Wertschöpfung nicht nur am Hof und in der Produktion erwirtschaftet wird, sondern in vielen vor- und nachgelagerten Wirtschaftsbereichen: vom Handel und Gewerbe bis hin zur Land- und Forsttechnik oder der Futtermittel- und Saatgutindustrie, so Gruber. Die Leistungen und Investitionen, die unsere bäuerlichen Familienbetriebe durch ihre tägliche Arbeit schaffen, seien auch von großer regionaler und überregionaler Bedeutung.

Besonderes Augenmerk liegt dieses Jahr auf dem Thema Nachhaltigkeit und Innovationen, Messeschwerpunkt ist der moderne Stallbau. Auch das Land Kärnten ist wieder auf der Landwirtschaftsfachmesse vertreten: Einerseits bietet die Fachabteilung (Abteilung 10 Land- und Forstwirtschaft, Ländlicher Raum) Informationen und Beratung z.B. zu Förderprogrammen an. „Andererseits nutzen wir diese Bühne natürlich auch, um unsere landwirtschaftlichen Fachschulen zu präsentieren“, informierte der Agrarreferent. Das Genussland Kärnten zeigt auf 700 m2 die kulinarische Vielfalt Kärntens.


Rückfragehinweis: Büro LR Gruber

Redaktion: Oberlechner/Sternig

Fotohinweis: Büro LR Gruber