News

LOKAL

Gemeinsam gegen „#Hass im Netz“: Veranstaltungsreihe zu Gast in Wolfsberg

23.01.2020
LR.in Schaar: Expertinnen und Experten sowie Betroffene informieren und diskutieren über Gefahren und Folgen im Netz


Klagenfurt (LPD). Die bezirksübergreifende Veranstaltungsreihe „#Hass im Netz“ ist am kommenden Montag, 27. Jänner, um 19 Uhr zu Gast im Rasthausfestsaal Wolfsberg. Auf Initiative des Referates für Frauen und Gleichbehandlung sensibilisieren und informieren Expertinnen und Experten sowie Betroffene zum Thema Cybermobbing und digitale Diskriminierung.

„Auf die Besucherinnen und Besucher warten spannende Kurzvorträge und wichtige Infos zu digitaler Gesprächskultur, den Gefahren und Folgen. „Unser Anliegen ist es, für die Verantwortung, die jeder und jede Einzelne im Netz trägt, zu sensibilisieren. Hass und Hetze, ob on- oder offline, sind nicht zu tolerieren“, teilte heute, Donnerstag, Frauen- und Jugendreferentin Landesrätin Sara Schaar mit.

Mit an Bord der Veranstaltungsreihe sind am 27. Jänner Sophie Haidinger vom Verein ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit sowie der Polizei-Präventionsexperte, Gruppeninspektor Andreas Tatschl aus Wolfsberg. Marika Lagger-Pöllinger lässt als betroffene Mutter eines Sohnes, der sich im Alter von 16 Jahren aufgrund von Cybermobbing das Leben genommen hat, an ihren persönlichen Erfahrungen teilhaben. „Wir müssen gemeinsam an einem Strang ziehen und Vorbilder sein. Es genügt nicht, unseren Kindern zu erklären, wie sie sich im Netz zu verhalten haben. Ob Erwachsene, Kinder, Eltern oder Lehrkräfte - alle müssen sich ihrer Verantwortung im Netz bewusst sein", betonte Schaar.

„Gemeinsam mit der Antidiskriminierungsstelle und dem Landesjugendreferat sowie in Kooperation mit der Bildungsdirektion, der Initiative ‚Gesunde Gemeinde‘ und der Antenne Kärnten sind wir noch bis Ende Mai in ganz Kärntens unterwegs", gab Landesfrauenbeauftragte Martina Gabriel bekannt.

I N F O S: https://frauen.ktn.gv.at/veranstaltungen/details?eid=32




Rückfragehinweis: Büro LR.in Schaar
Redaktion: Plimon/Hrastnik/Zeitlinger