News

LOKAL

Lorbeer für ein Ehrenamt im Dienste der Musik

26.01.2020
LHStv.in Schaunig überreichte bei Jubiläumskonzert der Stadtkapelle Klagenfurt den „Kärntner Lorbeer“ an langjährige Obfrau Ilse Domenig


Klagenfurt (LPD). Gleich zwei Jubiläen feierte die Stadtkapelle Klagenfurt gestern, Samstag, am Abend mit einem Jubiläumskonzert im Klagenfurter Konzerthaus: Als Eisenbahnermusikverein vor 100 Jahren gegründet, wurde die „Verkehrskapelle Klagenfurt“ vor 50 Jahren per offiziellem Stadtsenatsbeschluss zur Stadtkapelle ernannt. Mit höchster musikalischer Qualität erspielen sich die Mitglieder des Blasorchesters regelmäßig Auszeichnungen und Top-Platzierungen bei Wettbewerben. Beim gestrigen Jubiläumskonzert begeisterten die Musikerinnen und Musiker die Besucherinnen und Besucher einmal mehr mit ihrem breiten Repertoire.

Der gestrige Abend stand auch im Zeichen eines Obfrauwechsels: Ines Domenig übergab nach 18 Jahren Obfrauschaft das Zepter an Ruth Feistritzer. In Vertretung von Landeshauptmann Peter Kaiser überreichte LHStv.in Gaby Schaunig an Ilse Domenig den „Kärntner Lorbeer für ehrenamtliche Tätigkeit“. „Dank Ilse Domenigs Zielstrebigkeit, Weitsichtigkeit und Einsatz hat die Stadtkapelle heute ein perfektes Zuhause – ein Probenlokal, das sowohl der musikalischen Professionalität ihrer Mitglieder als auch der besonders gepflegten Kameradschaft im Verein Rechnung trägt“, sagt Schaunig. Gemeinsam mit ihren Vereinskollegen „stemmte“ Domenig als Obfrau die gewaltige Kraftanstrengung, das zuvor nur gemietete und in die Jahre gekommene Probenlokal am Ostbahngürtel zu kaufen, zu renovieren und zu erweitern.

Auch nach Übergabe der Obfrauschaft bleibt Domenig „ihrer“ Stadtkapelle erhalten und wird dem Vereinsvorstand als Kassenprüferin angehören. Ehrenamtlich, versteht sich, ganz der Musik und dem Verein verschrieben.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Matticka/Stirn
Fotohinweis: fritzpress