News

SPORT

Es waren viele Herzensmomente: Special Olympics Winterspiele beendet

28.01.2020
LH Kaiser und LHStv.in Prettner dankten und gratulierten bei Abschlussfeier in Villach


Klagenfurt (LPD). „Ich will gewinnen, aber wenn ich nicht gewinnen kann, dann werde ich es mutig versuchen.“ – Den Special Olympics Eid haben in den vergangenen sechs Tagen 900 Athletinnen und Athleten aus ganz Österreich, Slowenien, Serbien und Liechtenstein mit viel Freude und Begeisterung erfüllt. Gestern, Montag, ging ebenfalls sehr emotional die Abschlussveranstaltung der Nationalen Special Olympics Winterspiele 2020 in der Stadthalle Villach über die Bühne. Mit dabei waren u.a. auch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner und Landessportdirektor Arno Arthofer. Kaiser dankte und gratulierte allen auch als Obmann des durchführenden Vereins „Special Olympics – Herzschlag Kärnten“.

„Danke für so viele unvergessliche Momente des Herzrührens“, betonte Kaiser. Er hob die Leistungen der Athletinnen und Athleten ebenso hervor wie den großartigen Einsatz aller Verantwortlichen, Helfer und Unterstützer. Weiters verwies der Landeshauptmann auf das Verbindende der Olympischen Flamme: „Wir sind in einer Welt, sind eine Gesellschaft. Der Sport verbindet uns.“

Marc Angelini, Nationaldirektor von Special Olympics, betonte die exzellente Arbeit des „Herzschlag“-Teams und bescheinigte Kärnten sogar, für die Weltspiele von Special Olympics International bereit zu sein.

Kaiser und Angelini verabschiedeten zudem das „Team Austria“ zu den Special Olympics Invitational Games 2020. „Wir sind stolz auf euch“, so Kaiser. Die Athletinnen und Athleten aus Kärnten, Wien und der Steiermark brechen bereits heute, Dienstag, nach Schweden auf.

Villachs Bürgermeister Günther Albel bedankte sich für „Herzensmomente“, die von Special Olympics nach Villach gebracht wurden: „Ihr habt uns damit alle an Erinnerungen und Erfahrungen reicher gemacht.“

Für Special Olympics-Sportsprecherin Johanna Pramstaller waren es „ganz tolle Spiele mit Action, Spaß und einer super Stimmung“. Sie ist im Super-G und beim „Nightrace“ im Slalom angetreten.

Bei den Special Olympics Winterspielen sind seit vergangenen Mittwoch am Austragungsort Villach sowie an den Außenstellen Feistritz/Gail und Hohenthurn Sportlerinnen und Sportler mit intellektueller Beeinträchtigung in neun Sportarten angetreten. Herzlich bedankt wurden bei der Abschlussveranstaltung die vielen freiwilligen Helfer, das Österreichische Bundesheer, das Rote Kreuz, die Polizei, Feuerwehren, Vereine, Schulen, Kindergärten, Jugendgruppen, Sponsoren und das „Herzschlag“-Organisationsteam um Birgit Morelli.

Infos unter www.herzschlag-kaernten.at



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD Kärnten/Höher