News

LOKAL

Corona-Verdachtsfall in Klagenfurt

07.02.2020
Ergebnis wird für Montag erwartet – Landessanitätsdirektion: Bei Verdacht auf Erkrankung ausschließlich telefonischen Kontakt mit Vertrauensarzt aufnehmen


Klagenfurt (LPD). Die Landessanitätsdirektion meldet heute, Freitag, einen Corona-Verdachtsfall in der Landeshauptstadt Klagenfurt. Bei der betroffenen Person wurde ein Abstrich gemacht und zur Analyse nach Wien geschickt. Das Ergebnis wird für Montag erwartet.

Die Behörden weisen die Bevölkerung darauf hin, bei Verdacht auf eine Erkrankung durch den Corona-Virus nicht die Ordination des Hausarztes oder die Ambulanz eines Krankenhauses aufzusuchen. Es sollte ausschließlich telefonischer Kontakt mit dem Vertrauensarzt aufgenommen werden.

Für Fragen von Bürgerinnen und Bürgern steht die AGES-Infoline Corona-Virus unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 555 621 zur Verfügung. Informationen gibt es auch unter www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus

I N F O: Die Medien werden ersucht, Anfragen an die Landessanitätsdirektion ausschließlich über den Landespressedienst abt1.lpd@ktn.gv.at zu stellen. Telefonisch ist LPD-Leiter Gerd Kurath unter 0664 80536 10201 für Anfragen erreichbar. Gerne stellen wir auch die entsprechenden Kontakte zu den Expertinnen und Experten her.

Für Medienanfragen an das Gesundheitsamt Klagenfurt wenden Sie sich bitte an die Stadtkommunikation unter 0463 537-2271 oder 0664 9210869 (Raphael Spatzek).

Rückfragehinweis: Landespressedienst
Redaktion: Markus Böhm