News

KULTUR

Land Kärnten fördert Finalisierung literarischer Projekte

08.02.2020
LH Kaiser: Zahl der Finalisierungsstipendien auf zehn angehoben – Gesamtfördersumme von 15.000 Euro


Klagenfurt (LPD). Die Finalisierung literarischer Projekte unterstützt das Land Kärnten seit 2018 mit eigenen Stipendien. Bisher wurden an die Autorinnen und Autoren pro Jahr acht Stipendien zu jeweils 1.500 Euro vergeben. „Heuer erhöhen wir auf zehn Stipendien und damit auf eine Gesamtfördersumme von 15.000 Euro“, gibt Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Samstag, bekannt.

Wie Kaiser erklärt, sollen diese Stipendien Autorinnen und Autoren insbesondere in der zeitintensiven Phase der Fertigstellung ihrer Vorhaben unterstützen. Als eines der wenigen Instrumente der Literaturförderung erreichen Stipendien die Autorinnen und Autoren direkt. „Kärnten ist Literaturland. Das zeigt sich auch in den insgesamt 88 gültigen Bewerbungen um die Finalisierungsstipendien in den Jahren 2018 und 2019“, sagt der Landeshauptmann.

Antragsberechtigt sind Autorinnen und Autoren, die in Kärnten geboren oder tätig sind oder deren Persönlichkeit/Werk in einem sonstigen signifikanten Bezug zum Land Kärnten steht. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet der Kulturreferent auf Basis der Empfehlung einer unabhängigen Jury. Diese besteht aus Mitgliedern des Fachbeirats für Literatur im Kärntner Kulturgremium. Einreichtermine für die Finalisierungsstipendien sind der 31. März und der 30. September 2020.

Infos unter www.kulturchannel.at



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm