News

KULTUR

„LAST THINGS“ in der Burgkapelle

20.02.2020
LH Kaiser bei Ausstellungseröffnung – „Payer Gabriel. LAST THINGS“ ist noch bis 12. Mai zu sehen


Klagenfurt (LPD). „Payer Gabriel. LAST THINGS“ lautet der Titel jener Ausstellung, die gestern, Mittwoch, in der Burgkapelle im Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK) in Anwesenheit von Landeshauptmann und Kulturreferent Peter Kaiser eröffnet wurde. Ob die angesprochenen „LAST THINGS“ jene sind, welche die Menschen zu ihrer Weiterentwicklung benötigen, oder ob damit doch die technische Innovation gemeint ist, bleibt eine offene Frage an die Besucherinnen und Besucher der einzigartigen Ausstellung.

Micha Payer aus Wolfsberg und Martin Gabriel aus Linz bilden seit dem Jahr 2000 das Künstlerduo Payer Gabriel und leben heute in Wien. Sie sind freischaffend tätig und waren bereits an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland beteiligt.

„Wenn zwei Eins werden - das nennt man Symbiose. Eine Symbiose im eigentlichen Sinn bezeichnet die Vergesellschaftung von Individuen zweier unterschiedlicher Arten, die für beide Partner vorteilhaft ist. Im vorliegenden Fall ist dies ein künstlerisches Zusammentreffen zweier höchst innovativer Künstler, die als eine Einheit auftreten und dennoch dadurch mehr sind, als es der Einzelne darzustellen vermag“, so Kaiser.

Die Ausstellung in der Burgkapelle ist noch bis 12. Mai zu sehen.


Rückfragehinweis: Landespressedienst
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD Kärnten/Pöschl