Presseaussendungen

LOKAL

Tag des digitalen Lernens fand zum sechsten Mal statt

20.02.2020
Bildungsreferent LH Kaiser und Technologiereferentin LHStv.in Schaunig bei Veranstaltung auf Pädagogischer Hochschule Kärnten - Keynote befasste sich mit „Kriterien des guten Unterrichts im Zeitalter der Digitalisierung“


Klagenfurt (LPD). Über 200 Pädagoginnen und Pädagogen aus allen Schultypen besuchten heute, Donnerstag, auf der Pädagogischen Hochschule Kärnten (PH) den „Tag des digitalen Lernens 2020“. Er fand bereits zum sechsten Mal statt, wurde vom Departement für Medienpädagogik und Informationstechnologien der PH Kärnten organisiert. Im Rahmen von Vorträgen bzw. in 20 Workshops gab es geballte Information rund um die Digitalisierung. Der Themenschwerpunkt im heurigen Jahr lautete: „Von den Kriterien zur Praxis des guten Unterrichts im Zeitalter der Digitalisierung“.

Eröffnet wurde die ganztägige Veranstaltung von Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser. Er zeigte sich erfreut über die rege und aktive Teilnahme der Pädagoginnen und Pädagogen an der Veranstaltung und teilte den Anwesenden auch mit, dass er selber bereits zum sechsten Mal die Veranstaltung besuche. „Ihnen und auch mir wird heute Bekanntes, Neues und Reformatorisches mit- und weitergegeben. Wie man weiß, ist Kontinuität eine analoge Eigenschaft und das Gegenteil von digitalen Eigenschaften. Beide sind wichtig und müssen sich auch weiterentwickeln“, stellte der Landeshauptmann fest.

Die wichtige Rolle der Pädagoginnen und Pädagogen im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung untermauerte Kaiser mit einem Zitat des britischen Physikers und Astrophysikers Stephen Hawking: Intelligenz ist die Fähigkeit, sich Veränderungen anpassen zu können. „Das Zitat, ist für mich ein Verweis auf die Wichtigkeit von digitalen Medien. Sie verändern unsere Welt und das Leben. Digitale und informatische Kompetenzen bzw. Fähigkeiten sind für die Teilhabe an unserer Gesellschaft aber auch für die Arbeitswelt unabdingbar und unerlässlich“, so der Landeshauptmann. Die Schule bzw. die Pädagoginnen und Pädagogen sind für Kaiser dabei eine wichtige Vermittlungsinstanz. „Sie haben die Möglichkeit, neben Lesen, Schreiben und Rechnen den Schülerinnen und Schülern mit einem zeitgemäßen Unterricht auch digitale Fähigkeiten zu vermitteln“, betonte Kaiser.

Die Bedeutung der Automatisierung belegte der Landeshauptmann mit Zahlen aus dem Brutto-Inlandsprodukt. „2018 ist es zu 71 Prozent durch menschliche Arbeit und zu 29 Prozent durch Automatisierung zustande gekommen. 2025 wird laut Prognosen die menschliche Arbeit nur mehr 48 Prozent ausmachen. 52 Prozent werden durch die Automatisierung erfolgen“, teilte er mit.

Seitens der Pädagogischen Hochschule begrüßte Vizerektor Walter Waldner die Pädagoginnen und Pädagogen. Er verwies darauf, dass der Tag Tradition habe und er bereits 2007 unter anderem Titel aus der Taufe gehoben wurde. Der Vizerektor erinnerte daran, dass neben dem zunehmenden digitalen Lernangebot bzw. digitalen Techniken, eine Eigenschaft nicht vernachlässigt werden dürfe, nämlich die des Lernens. „Das kann den Schülerinnen und Schülern aber auch den Lehrerinnen und Lehrern keine Maschine abnehmen“, fand er klare Worte.

Von der Bildungsdirektion Kärnten sprach Gerlinde Duller in Vertretung von Bildungsdirektor Robert Klinglmair. Sie verweis auf die gute Kooperation der Bildungsdirektion mit der Pädagogischen Hochschule und hob die Initiative „eEducation Austria“ hervor. Das Projekt des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung fördert die digitalen Kompetenzen in den Schulen und richtet sich speziell an die Lehrkräfte.

Die diesjährigen Keynote hielt Gerhard Brandhofer von der PH Niederösterreich zum Thema „Kriterien guten Unterrichts im Zeitalter der Digitalisierung“. Stefan Schmid (Fachreferent IT-Didaktik des Bildungsministeriums) präsentierte die Vorhaben der Bundesregierung im Bereich digitaler Bildung.

Bei der Eröffnung konnte Moderator Peter Harrich seitens des Regierungskollegiums auch Technologiereferentin LHStv.in Gaby Schaunig begrüßen. Sie verwies auf die vielen Chancen, aber auch Risiken, die der digitale Wandel mit sich bringe. „Es liegt an uns, dass wir uns für die großen Chancen bestmöglich rüsten und gleichzeitig gegen die möglichen Risiken wappnen. Bildung ist dafür das beste und wichtigste Instrument“, betonte Schaunig.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, LHStv.in Schaunig
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD Kärnten/Helge Bauer


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.