News

LOKAL

Coronavirus 8: Experten-Koordinationsgespräch in der Landesregierung

27.02.2020
Intensiver Informationsaustausch auf allen Ebenen


Klagenfurt (LPD). Zur engen und ständigen Abstimmung bezüglich Coronavirus fand heute, Donnerstag, wieder ein Experten-Koordinationsgespräch in der Kärntner Landesregierung statt. Den Vorsitz hatte Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner inne, Koordinator ist der Leiter der Gesundheitsabteilung des Landes, Günther Wurzer.

Festgelegt wurde, dass der Informationsaustausch mit Verkehrsbetrieben sowie den Betreibern der sogenannten kritischen Infrastruktur intensiviert wird. In ständigem Kontakt steht das Land mit dem Bund und den Nachbarregionen sowie mit Einsatzorganisationen, Gesundheitswesen, Polizei und Bundesheer. Wiederholt wird dazu aufgerufen, sich bei einem Verdacht auf Infektion mit dem Coronavirus telefonisch beim Hausarzt oder unter der Gesundheitshotline 1450 zu melden und den Kontakt mit anderen zu meiden.

Vertreten waren bei der Sitzung die Landesgesundheitsabteilung, die Landessanitätsdirektion, die Landesamtsdirektion, die Katastrophenschutzverantwortlichen des Landes, ein Vertreter der Bezirkshauptleute, die Kabeg und das Rote Kreuz. Auch heute fand im Anschluss daran wieder ein Informationstermin zu den neuesten Entwicklungen für die im Landtag vertretenen Parteien statt.

Laut Sozialministerium (Stand 26.2.2020) wurden die Risikogebiete (Regionen, in denen von anhaltender Übertragung von SARS-CoV-2 ausgegangen werden muss) neu definiert. Es sind dies nunmehr China, Italien (Regionen: Piemont, Emilia-Romagna, Lombardei und Venetien), Südkorea, Iran, Hongkong, Japan, Singapur.

Kompetente Auskünfte für die Bevölkerung gibt es rund um die Uhr unter der kostenlosen AGES-Infoline Coronavirus 0800 555 621 oder über die Gesundheitshotline 1450. Informationen findet man außerdem unter www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus. Berichte und ein Informationsblatt mit Verhaltensregeln für Einreisende aus Risikogebieten gibt es unter https://www.ktn.gv.at.

I N F O: Die Medien werden ersucht, Anfragen an die Landessanitätsdirektion ausschließlich über den Landespressedienst abt1.lpd@ktn.gv.at zu stellen. LPD-Leiter Gerd Kurath ist unter Tel. 0664 80536 10201 für Medienanfragen erreichbar.



Rückfragehinweis: Landespressedienst
Redaktion: Markus Böhm