News

LOKAL

Land startet kostenlose Schulungen für pflegende Angehörige

01.03.2020
LHStv.in Prettner: In allen Kärntner Bezirken erhalten pflegende Angehörige professionelle Schulungen zu fünf Themenbereichen – Anmeldefrist für Bezirke Hermagor, Villach Land und Spittal laufen bereits


Klagenfurt (LPD). „Pflegende Angehörige nehmen eine hohe psychische und physische Belastung auf sich, um ihren pflegebedürftigen Familienmitgliedern das Leben zu Hause zu ermöglichen. Seitens des Landes schnüren wir unterschiedliche Maßnahmenpakete, um sie dabei bestmöglich zu unterstützen“, betont Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner. Mit kostenlosen Pflegegrundkursen geht nun ein weiteres Unterstützungsangebot an den Start. Um die durchaus herausfordernden Alltagssituationen besser und vor allem sicherer meistern zu können, bietet das Land Kärnten in Kooperation mit den „Gesunden Gemeinden“ kostenlose Pflegeschulungen an. „Beauftragt für dieses Schulungsprojekt wurde die AVS: Sie wird dafür diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegekräfte zur Verfügung stellen“, sagt Prettner.

Durchgeführt werden die Schulungen zu den folgenden fünf Themenbereichen (diese können auch unabhängig voneinander besucht werden): Pflegegeld; Demenz; Sichere Bewegung; Präventive Maßnahmen bei Bewegungseinschränkungen; Inkontinenzversorgung. „Durch die Splittung in fünf Themenbereiche wollen wir es pflegenden Angehörigen erleichtern, gezielter an Kursen teilzunehmen. Neben der fachlichen Information bieten sich den Angehörigen die Möglichkeiten, Erfahrungen auszutauschen, aber auch, der Kursleitung gezielte Fragen zu stellen“, informiert Prettner.

So werden beispielsweise im Themenbereich „Sichere Bewegung“ folgende Aspekte berücksichtigt: Welche „Stolperfallen“ gibt es zu Hause? Wie kann man das persönliche Umfeld sicherer gestalten? Welche Hilfsmittel stehen dafür zur Verfügung? (Rollator, Sitzerhöhungen, Rollstuhl, Einrichtungsmöglichkeiten für Badewannen und Duschen, Betten, Matratzen usw.) Wie verwendet man diese Hilfsmittel richtig? Welche Hebetechniken und Transfertechniken gibt es? „Besonders wesentlich ist, dass die Theorie durch praktische Übungen ergänzt wird“, sagt die Gesundheitsreferentin.

In den Bezirken Villach Land, Hermagor und Spittal laufen die Anmeldefristen bereits:

Spittal: Voranmeldung unter 04762/56 50-136 oder 04762/56 50-124 sowie persönlich im Rathaus (Bürgerservice – Erdgeschoss); Kursort: drautal perle (Am Bahndamm 14, 9800 Spittal an der Drau)

Hermagor: Anmeldungen bei der Gesunden Gemeinde Hermagor, Frau Gaby Zerza 04282/2333-237; Kursort: Rathaus Hermagor, Mittlerer Stadtsaal

Villach Land: Anmeldungen bei der Gesunden Gemeinde Wernberg, Frau Kreulitsch 04252 / 3000 15; Kursort: Seniorenwohnanlage Wernberg, Schulungsraum

„Im Laufe des Jahres werden diese Kursblöcke in allen Kärntner Bezirken angeboten. Angedacht ist bereits, die Schulungen so zu gestalten, dass eine Weiterführung nach 2020 möglich ist“, betont die Gesundheitsreferentin.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Pretter
Redaktion: Grabner/Stirn