Presseaussendungen

POLITIK

Coronavirus 72: Tirol schließt seine Grenzen

19.03.2020
LH Kaiser wurde von Tirols LH Platter darüber informiert, dass um Mitternacht die Grenzen geschlossen werden, was auch Auswirkungen auf Kärnten hat


Klagenfurt (LPD). Eine mit drastischen Maßnahmen verbundene Verordnung wurde heute, Donnerstag, von der Landesregierung Tirol erlassen. Das Land wird ab Mitternacht auf Grund der Ausbreitung des Coronavirus in Tirol von der Außenwelt abgeschottet. Diese Grenzschließungen werden von der Polizei überwacht und bei zuwiderhandeln mit einer Geldbuße bestraft.

„Natürlich gibt es auch Auswirkungen auf Kärnten, speziell auf jene Personen, die im Grenzgebiet zu Osttirol leben. Landeshauptmann Günther Platter hat mich heute am Abend über die weitreichende Verordnung telefonisch informiert. Die Entscheidung ist der dramatischen Entwicklung geschuldet. Kärnten ist ebenso betroffen wie die Bundesländer Vorarlberg und Salzburg“, erklärt Landeshauptmann Peter Kaiser in einer ersten Reaktion.

Das heißt, dass Tirolerinnen und Tiroler, aber auch Kärntnerinnen und Kärntner, die nach Kärnten bzw. nach Tirol kommen wollen, in der kritischen Infrastruktur oder der Versorgung tätig sein müssen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Gerd Kurath