News

LOKAL

Coronavirus 84: Gesamtübersicht zur Lage in Kärnten

21.03.2020
LH Kaiser informiert zur Gesamt-Lage in Kärnten – Kaiser: „Der Dank des Landes gilt allen, die unermüdlich und rund um die Uhr im Einsatz sind, um zu schützen, zu kontrollieren, zu versorgen, zu behandeln und zu pflegen. Danke!“


Klagenfurt LPD. Eine Gesamtübersicht der Corona-Entwicklung im Bundesland Kärnten gibt heute, Samstag, Landeshauptmann Peter Kaiser. Kaiser verweist damit nicht nur auf die rigorosen Maßnahmen und deren Umsetzung, sondern spricht vor allem jenen, die nun ständig im Einsatz sind, den außerordentlichen Dank des Landes Kärnten aus. „Der Dank des Landes gilt allen, die unermüdlich und rund um die Uhr im Einsatz sind, um zu schützen, zu kontrollieren, zu versorgen, zu behandeln, zu pflegen, zu analysieren und strukturieren. Danke und bleiben Sie alle gesund, ohne Sie können wir nicht!“, richtet sich Kaiser an die Arbeitenden aller Organisationen, Einrichtungen und des Landesdienstes. In diesem Zusammenhang erneuert Kaiser seinen Appell: „Alle anderen: Bitte blieben Sie zu Hause, befolgen Sie alle Anordnungen. Sie schützen sich, Sie schützen andere und vor allem schützen Sie jene, die täglich im Einsatz sind!“

Kaiser weist darauf hin, dass sämtliche Organisationen, Blaulichtorganisationen, Institutionen und Behörden sich in einem ständigen Austausch befinden, dass dieser auch jeden zweiten Tag mit der Bundesregierung und den anderen Landeshauptleuten gegeben ist, wie auch mit den Regierungen in Friaul und dem Veneto. „Alles passiert engmaschig, durchlässig und unter Hinzuziehen von Experten. Wir sind bestens aufgestellt“, betont Kaiser.

Ein besonderer Hinweis gilt jenen, die von Kärnten aus über den Grenzübergang Lavamünd nach Slowenien fahren, um Tabakwaren zu kaufen. Die Bezirkshauptmannschaft Wolfsberg weist darauf hin, dass alle nach der Rückreise nach Kärnten verpflichtet sind, sich in eine 14-tägige Quarantäne zu begeben. Die Grenzen werden auf nun geltende Ausreisebestimmungen und die Ausgehbeschränkungen hin kontrolliert

Dieser tägliche Einsatz schlägt sich auch in Zahlen nieder. Der Landeshauptmann gibt einen umfassenden Blick auf die Gesamt-Lage in Kärnten mit Stand, heute Samstag, 11.30 Uhr:

ÖSTERREICH:
• Erkrankte: 2.672, eine Zunahme von 476 zu Freitag
• Hospitalisiert: 86
• Intensivmedizinisch betreut: 14
• Verstorben: 6

QUARANTÄNEGEBIETE Österreich:
• Heiligenblut vorerst bis 29. März 2020, 24 Uhr
• Bad Gastein, Bad Hofgastein, Dorfgastein vorerst bis 31. März 2020, 24 Uhr
• Die Tauernschleuse ist eingestellt
• Großarl, Hüttschlag und Flachau vorerst bis 31. März 2020, 24 Uhr
• Alle 279 Tiroler Gemeinden bis vorerst 13. April 2020, 24 Uhr
• Lech, Warth, Schröcken, der Ortsteil Stuben in der Gemeinde Klösterle bis vorerst 3. April 2020, 24 Uhr

KÄRNTEN:
• Gesamtproben: 1.300
• Erkrankte: 78
• Im Krankenhaus: 8
• Intensivmedizinisch betreut: 3
• Freiwillige Absonderung: 318

BEZIRKE KÄRNTEN (Stand 20. 3. 2020 !):
Spittal: 9
Hermagor: 2
Feldkirchen: 0
Villach Land: 5
Villach Stadt: 4
St. Veit: 2
Klagenfurt Land: 5
Klagenfurt Stadt: 18
Völkermarkt: 13
Wolfsberg: 4

TESTUNGEN DURCH DAS ROTE KREUZ:
Es gibt 4 mobile Test-Teams in Klagenfurt, Spittal, Villach und Wolfsberg
Seit heute, Samstag, gibt es zusätzlich 2 stationäre Test-Stationen am Messegelände Klagenfurt und am Rot Kreuz-Parkplatz in Spittal
Testungen werden nur auf Grund BEHÖRDLICHER ANORDNUNG durchgeführt

MOBILE TESTS gesamt: 537, Verdachtsfälle 264
 Bezirk Klagenfurt gesamt: 153, Verdachtsfälle 125
 Bezirk Villach gesamt: 93, Verdachtsfälle 49
 Bezirk Spittal gesamt: 131, Verdachtsfälle 17
 Bezirk Wolfsberg gesamt: 160, Verdachtsfälle 11

EINSÄTZE DES ÖSTERREICHISCHEN BUNDESHEERES:
Sicherheitspolitische Einsätze (Migration): 123
Unterstützung bei Grenzkontrollen: 69
Grenzübergänge Arnoldstein, Karawankentunnel, Loiblpass: 0 bis 24 Uhr
Grenzübergänge Grablach, Wurzenpass, Lavamünd: 5 bis 23 Uhr

EINSÄTZE DER FEUERWEHR:
Allgemein 11
Corona-Einsätze 99
Sanitätsdienst 4

GRENZÜBERGÄNGE ITALIEN, SLOWENIEN:
• Arnoldstein A2 Kontrollen, Fiebermessungen
• Arnoldstein Bundesstraße Teilsperre zwischen 21 und 5 Uhr
• Karawankentunnel und Loiblpass ungehindert befahrbar, Kontrollen und Fiebermessungen
• Wurzenpass Teilsperre zwischen 23 und 5 Uhr
• Seebergstraße Totalsperre
• Lippitzbach Straße, Grablach, Teilsperre zwischen 21 und 5 Uhr
• Lavamünd Teilsperre zwischen 21 und 5 Uhr


BUNDESHEER:
Die Militärkommanden sind aufgerufen, Miliz auf freiwilliger Basis zu suchen, die Erhebungen laufen, eine eigene Kompanie aus Freiwilligen sollte gebildet werden.
Derzeit gibt es Assistenzeinsätze des Bundesheeres bei der sogenannten kritischen Infrastruktur, im speziellen, im Lebensmittelhandel. Konkret im Spar Lager Maria Saal, im Billa Lager St. Veit und bei ADEG Wolfsberg.

Für alle freiwilligen Helfer, Zivildiener, hat das Land Kärnten mit dem Roten Kreuz eine Hotline eingerichtet.

Eigene Isolierbetten wurden in den Krankenhäusern Klagenfurt (55), Villach (46) und Wolfsberg (40) eingerichtet. Selbstverständlich werden im Klinikum Klagenfurt auch wie gewohnt, alle Akut- und Notfälle aufgenommen. Die Aufnahme erfolgt räumlich getrennt von Corona-Patienten ebenso die Behandlung und stationäre Aufnahme.

VERKEHR – ÖBB:
Es gibt keine Zugsverbindung nach Italien und Slowenien. Alle Züge enden im Bahnhof Villach. Von und nach Salzburg gibt es keine Halte für den Personenverkehr in Bad Gastein, Hofgastein und in Dorfgastein.
Auf der Südstrecke von und nach Wien verkehren alle Züge planmäßig.

Zusätzlich im Nahverkehr: Ausfall der Italienzüge zwischen Villach und Tarvisio, Ausfall zwischen Rosenbach und Jesenice sowie Sperre der Tauernschleuse.

Ab Montag, dem 23. März 0 Uhr bis einschließlich 13. April 2020, 24 Uhr wird der Nahverkehr in ganz Österreich von der ÖBB ausgedünnt. Es wird einen verstärkten Fahrplan in den Morgen- und Abendstunden an den Sonn- und Feiertagen geben, d.h. es wird einen 2-Stunden-Takt während der Nichthauptverkehrszeiten auf allen Strecken geben.

Der Güterverkehr fährt national wie international planmäßig.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Gerlind Robitsch