Presseaussendungen

LOKAL

Coronavirus 114: Entzünden von Osterfeuern heuer nicht möglich

27.03.2020
LR.in Schaar ersucht um Verständnis und bittet eindringlich um Einhaltung der Vorgaben des Bundes


Klagenfurt (LPD). Das Entzünden von Osterfeuern wird heuer aufgrund der Corona-Krise und der entsprechenden Vorgaben des Bundes nicht möglich sein. Dementsprechend wird es auch vom Land Kärnten bis einschließlich 30. April keine zeitlichen und räumlichen Ausnahmen vom allgemein geltenden Verbot im Rahmen des Bundesluftreinhaltegesetzes geben. Das teilt Umweltlandesrätin Sara Schaar heute, Freitag, mit. Sie ersucht die Bevölkerung um Verständnis und ruft eindringlich dazu auf, sich im Sinne der Sicherheit aller an die Vorgaben des Bundes zu halten.

„Es ist uns bewusst, dass Osterfeuer ein fixes, für viele Menschen wichtiges und beliebtes Brauchtum sind. In der aktuellen, uns alle sehr herausfordernden Krisensituation wären sie jedoch ein viel zu großes Sicherheitsrisiko“, betont Schaar. Derzeit könnten nämlich die vom Bundesluftreinhaltegesetz bei Osterfeuern geforderten Sicherheitsvorkehrungen nicht garantiert mehr werden. Sowohl die Vollziehung der Verordnung durch die zuständigen Gemeinden als auch die Vorort-Kontrolle durch die von den Gemeinden herangezogenen Feuerwehren bzw. Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes könnten nicht mehr im nötigen Umfang sichergestellt werden.


Rückfragehinweis: Büro LR.in Schaar
Redaktion: Böhm/Stirn