News


Coronavirus 174: Positiv bestätigter COVID-19-Fall in Klagenfurter Asylquartier

10.04.2020
Gesundheitsbehörde setzte alle notwendigen Maßnahmen – Bewohner werden unter 14-tägige Quarantäne gesetzt


Klagenfurt (LPD). Wie das Land Kärnten heute, Freitag, mitteilt, wurde in einem Klagenfurter Asylquartier ein Corona-Verdachtsfall positiv bestätigt. Die betroffene Person wurde in das Klinikum Klagenfurt gebracht und wird dort medizinisch betreut.

Die Gesundheitsbehörde setzte in weiterer Folge alle notwendigen Maßnahmen. So werden die im Asylquartier befindlichen Bewohner unter eine 14-tägige Quarantäne gesetzt, informieren die Verantwortlichen. Mitbewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden auf COVID-19 getestet. Die derzeit vorliegenden Ergebnisse sind negativ.


Rückfragehinweis: Landespressedienst
Redaktion: Fabian Rauber